Nachrichten

Eupener Kabelwerk konnte sich auf hart umkämpften Märkten behaupten: Beschäftigung 2018 stabil

Die Kabelwerk Eupen AG ist Eupens „Brotschrank“. Foto: Gerd Comouth

Mehr Umsatz, weniger Gewinn – insgesamt aber weitgehend stabil. Das Eupener Kabelwerk hat sich 2018 auf den hart umkämpften Märkten behaupten können.

Das geht aus dem Geschäftsbericht 2018 hervor, der anlässlich der Generalversammlung In der vergangenen Woche den Aktionären vorgelegt wurde.

Im Geschäftsjahr 2018 stieg der Umsatz von 304 Millionen Euro auf 314 Millionen Euro an. Der Gewinn nach Steuer lag mit rund 2,5 Millionen Euro leicht unter dem des Vorjahres (ca. 2,8 Millionen Euro).

Für die Bevölkerung in Eupen und in Ostbelgien ist jedes Jahr wichtig zu wissen, wie sich die Beschäftigungslage entwickelt hat. Diesbezüglich ist im Geschäftsbericht unter dem Kapitel „Sozialstand“ zu lesen, dass die Kabelwerk Eupen AG 2018 insgesamt 778 Vollzeit- und 127 Teilzeitkräfte beschäftigte, also 905 Personen (oder 866,4 Vollzeitäquivalenzen).

Die Kabelwerk Eupen AG sieht sich im Bereich Kabel immer mehr der Konkurrenz von Anbietern aus Billiglohnländern ausgesetzt. Foto: Gerd Comouth

“Die Beschäftigungslage war im Geschäftsjahr 2018 infolge der anhaltenden Nachfrage auf gutem Niveau, vor allem im Bereich Kabel war die Beschäftigung teilweise angespannt. Die schwache Auslastung im Schaumwerk pendelte sich zum Jahresende wieder auf Normalniveau ein. Im Rohrwerk war die Beschäftigung normal ausgeglichen. Insgesamt war keine Kurzarbeit zu verzeichnen, da der Bedarf in gewissen Bereichen durch Personalverschiebung ausgeglichen werden konnte.“

Was den Bereich „Forschung und Entwicklung“ betrifft, so wurde die Produktpalette der qualifizierten Kabeltypen erweitert, soll heißen: Die zu erreichenden Anforderungen wurden angehoben. Generell wurde daran gearbeitet, die Nachhaltigkeit der Produkte zu verbessern.

Unterdessen hat das Geschäftsjahr 2019 zufriedenstellend begonnen. Die Beschäftigungslage ist zurzeit gut. Zu kämpfen machen dem Kabelwerk nach wie vor die Wettbewerbsvorteile der Anbieter aus Billiglohnländern, die das Unternehmen nach eigenen Angaben vor „große Herausforderungen“ stellt. (cre)

 

Eine Antwort auf “Eupener Kabelwerk konnte sich auf hart umkämpften Märkten behaupten: Beschäftigung 2018 stabil”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern