Nachrichten

Einbruchsserie in Raeren: Polizei hofft auf sachdienliche Hinweise

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde der Bereich Raeren, Hauptstraße von einer Einbruchsserie heimgesucht. Es wurde in mehrere Geschäfte und Wohnhäuser eingebrochen.

In den meisten Fällen wurden dabei Türen aufgehebelt. Die Nachbardienststellen im In- und Ausland wurden informiert und sensibilisiert. Es wird um erhöhte Wachsamkeit seitens der Bevölkerung gebeten.

Die Polizei ist auf sachdienliche Hinweise angewiesen, die über den Notruf 101, die Rufnummer der örtlichen Polizeidienststelle oder über die Rufnummer der Leitstelle der Polizeizone Weser-Göhl 087/552580 möglich sind.

2 Antworten auf “Einbruchsserie in Raeren: Polizei hofft auf sachdienliche Hinweise”

  1. "Réalité"

    Hallo liebe Polizisten!
    kleiner Tipp:
    macht mal intensiv und beständige Kontrollen,besonders Abends u Nachts an den grossen u kleinen Einfallstrassen von Deutschland nach Belgien!!Bin überzeugt,dass von dort „viel Zeug’s“…..rüberkommt bzw.fährt um hier Ihre „Beutezüge“ zu veranstalten!Las noch letzter Tage hierüber in deutschen Zeitungen-d.h.überaus viele Banden,ausgewanderter Räuber aus’m Ostblock, treiben in NRW,besonders im Kölner Raum, ihr Unwesen!!Eine Leichtigkeit,siehe die kleine Entfernung, dasselbe hier bei uns zu tun!!Macht’s mit den deutschen Kollegen gemeinsam,der Erfolg ist Euch sicher!!

  2. papper la papp

    Hallo „Réalité“

    Gebe dir 100% Recht..!Stelle allerdings immer wieder fest, dass unsere
    lieben Polizisten sich lieber hinter ihren Radargeräten verstecken,
    was weniger ermüdend und zudem noch mehr für die Staatskasse
    einbringt.Môchte allerdings damit nicht den Rasern vor Schulen usw.
    grünes Licht geben..!Kontrollen o.k..!aber wenn dann bitte die Richtigen
    mit den richigen Kennzeichen z.Bsp…BG-PL-LT-RU…usw.
    Dann kann man evtl.Erfolge verbuchen und der Bürger kann wieder beruhigt sein Haus verlassen…!

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern