Nachrichten

Einbrüche in Lieferwagen und Mercedes Sprinter

Ein Dienstfahrzeug der Polizeizone Weser-Göhl im Einsatz. Foto: OD

Drei Fälle von Diebstahl in einem Fahrzeug meldete die Polizeizone Weser-Göhl in ihrem Bericht von Samstag.

Am Donnerstag, 06.12.2018, zwischen 17.00 Uhr und 21.00 Uhr wurde in Hergenrath ein Lieferwagen aufgebrochen und eine große Anzahl an Baumaschinen entwendet.

Zwischen Donnerstag, 06.12.2018, um 16.00 Uhr und Freitag, 07.12.2018, um 04.00 Uhr wurde in Hauset ein Fahrzeug der Marke Mercedes Sprinter aufgebrochen. Aus dem Inneren wurden Geld und Lebensmittel entwendet.

Des Weiteren wurde am Freitag, 07.12.2018, in einen abgestellten Mercedes Sprinter in Herbesthal eingebrochen und ein Navigationsgerät entwendet.

4 Antworten auf “Einbrüche in Lieferwagen und Mercedes Sprinter”

  1. Pensionierter Bauer

    Es scheint ja so zu sein dass die Einbrüche in Ostbelgien zZt. richtig krass zunehmen, so stark, dass in der Eifel sogar schon Wege gesperrt werden müssen. Dies während vor einigen Tagen die Aachener Zeitung darüber berichtete dass die Einbrüche in der Aachener Gegend sehr stark nachgelassen haben und die AC Polizei schreibt diesen Umstand der Flüchtlingskrise zu. Natürlich den hierfür wieder vermehrt aufgenommenen Grenz- und Polizeikontrollen.

    • Trauen Sie keiner Statistik, die Sie nicht selbst gefälscht haben! Sollte sich in der Aachener Gegend bei den Einbruchzahlen etwas verbessert haben, liegt das wohl kaum an den Polizeikontrollen, davon gibt es nämlich so gut wie keine. Alleine auf der Herbesthaler Straße kontrolliert die Eupener Polizei doppelt so oft wie die Aachener in der gesamten Städteregion. Wenn es wirklich weniger geworden sein sollte, liegt es wohl eher daran, dass die professionellen Einbrecherbanden im Hartz IV- Aachen mit dem Ertrag pro Einbruch nicht mehr zufrieden sind.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern