Nachrichten

Raeren: Als die Bewohner in der Nacht heimkehren, stoßen sie in ihrem Haus auf Einbrecher mit Taschenlampe

Illustrationsfoto: Shutterstock

Ein Einbruch ist schon schlimm genug für den Bewohner eines Hauses. Noch schlimmer ist aber, wenn er in der Nacht nach Hause kommt, die Tür aufschließt und in seinem Heim eine fremde Person mit Taschenlampe erblickt. So geschehen in der vergangenen Nacht in Raeren.

Wie die Polizeizone Weser-Göhl in ihrem Bericht von Sonntag, dem 15/05, meldet, ereignete sich der Einbruch in der Nacht von Samstag auf Sonntag, dem 15/05, um 1.39 Uhr in der Grachtstraße in Raeren.

Alle verfügbaren Dienste der Polizei wurden vor Ort beordert. Ebenfalls ist ein Zivilfahrzeug im Einsatz.

Zum Tathergang: Die Bewohner des Hauses kommen um die genannte Uhrzeit nach Hause, schließen die Türe auf und sehen im Obergeschoss eine männliche Person mit Taschenlampe. In diesem Moment erblickt der Einbrecher die Bewohner.

Zwei männliche Personen stürmen die Treppe hinunter und laufen in Richtung Bewohner, verlassen jedoch über die Rückseite das Haus. Es kommt zu keinem physischen Kontakt.

Im Rahmen der Nahbereichsfahndnung kann die Polizei in der Wiese Spuren erkennen. Jedoch verliert sich irgendwann die Spur. Die Suche nach den Tätern verläuft ergebnislos.

Zur Personenbeschreibung: Die Täter sind männlich, zwischen 25 und 35 Jahre alt, weiße Hautfarbe, schwarze Kappe, schwarze Bomberjacke, dunkler Vollbart, größer als 1,80 Meter.

5 Antworten auf “Raeren: Als die Bewohner in der Nacht heimkehren, stoßen sie in ihrem Haus auf Einbrecher mit Taschenlampe”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern