Leute von heute

Ein deutscher Trainer für Excelsior Mouscron

Bernd Storck, der deutsche Fußballtrainer von Excel Mouscron. Foto: Laurie Dieffembacq/BELGA/dpa

Jahrelang orientierte sich Erstligist Excelsior Mouscron, Schlusslicht der Jupiler Pro League, an Frankreich, liegt doch Mouscron nur einen Steinwurf von der Grenze zu Frankreich entfernt.

Inzwischen machen sich immer mehr deutsche Einflüsse im Stadion Le Canonnier bemerkbar, was natürlich mit der Person des deutschen Sportdirektors Jürgen Röber zu tun hat. Röber holte jetzt den deutschen Trainer Bernd Storck ans Krankenbett von Mouscron.

Der ehemalige Bundesliga-Profi und Nationaltrainer Ungarns einigte sich mit Mouscron auf einen Einjahresvertrag mit Option auf Verlängerung. Mouscron steht nach sechs Spielen mit null Punkten auf dem letzten Platz der Jupiler Pro League.

03.09.2018, Belgien, Mouscron: Bernd Storck, der neue Trainer bei Excelsior Mouscron, spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Kurt Desplenter/BELGA/dpa

Storck hatte zwischen 2015 und 2017 die ungarische Nationalmannschaft trainiert. Im Oktober vergangenen Jahres hatte sich der Verband jedoch von dem Ex-Bundesligaprofi getrennt, nachdem Ungarn in der WM-Qualifikation gescheitert war. Storck hatte das ungarische Team zuvor zur EM 2016 in Frankreich geführt, wo die Magyaren im Achtelfinale an Belgien scheiterten.

Röber kennt Storck sehr gut. Beide arbeiteten in der Vergangenheit als Trainergespann bei mehreren Bundesligisten zusammen. Nach dem Ende seiner Spielerkarriere absolvierte Storck eine Trainerausbildung und war zunächst Co-Trainer von Jürgen Röber bei dessen Engagements bei VfB Stuttgart, Hertha BSC, VfL Wolfsburg, Partizan Belgrad und Borussia Dortmund.(dpa/cre)

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern