Nachrichten

Bundesliga: Dortmund verspielt 3:0-Führung, Mönchengladbach kassiert 0:3-Klatsche, Bayern gewinnt

09.02.2019, München: Fußball: Joshua Kimmich (l-r), James Rodriguez, Robert Lewandowski, Alphonso Davies, Serge Gnabry und David Alaba vom FC Bayern München feiern nach Spielende den Sieg gegen Schalke mit den Fans. Foto: Matthias Balk/dpa

AKTUALISIERT – Der FC Bayern hat die Patzer der Konkurrenz im Titelkampf der Fußball-Bundesliga entschlossen genutzt. Nach dem 3:3 von Borussia Dortmund und dem 0:3 von Gladbach gewannen die nachlegenden Münchner 3:1 (2:1) am Samstag gegen den FC Schalke 04 und rückten als Zweiter bis auf fünf Punkte an den BVB heran.

Der Schalker Jeffrey Bruma (12. Minute) durch ein Eigentor, Robert Lewandowski (27.) und Serge Gnabry (57.) ließen die Bayern-Fans unter den 75.000 Zuschauern in der Münchner Arena jubeln. Ahmed Kutucu (25.) traf zum zwischenzeitlichen 1:1 für die Gäste.

Das Münchner Spiel war trotz vieler sehenswerter Offensivaktionen aber auch mit Mängeln behaftet. „Wir haben sehr früh sehr viel Druck gemacht. Wir haben die Fehler der Schalker konsequent genutzt“, analysierte Mittelfeldspieler Leon Goretzka den Sieg gegen sein Ex-Team. Er musste aber auch erkennen: „Wir haben ein paar Torchancen des Gegners zuviel zugelassen.“

09.02.2019, Dortmund: Hoffenheim erzielt das 3:3 gegen Dortmund. Foto: Ina Fassbender/dpa

Der gute Manuel-Neuer-Vertreter Sven Ulreich bügelte Defensivschwächen seiner Vorderleute mehrfach aus. Dazu gingen die Bayern nicht konsequent mit den eigenen Möglichkeiten um. Der FC Liverpool dürfte derartige Konzentrationsschwächen im Champions-League-Achtelfinale am 19. Februar und 13. März bestrafen.

Borussia Dortmund hatte zuvor einen Dämpfer im Titelkampf der Fußball-Bundesliga hinnehmen müssen. Vier Tage nach dem Aus im DFB-Pokal gegen Werder Bremen reichte es für den Tabellenführer am Samstag gegen 1899 Hoffenheim trotz 3:0-Führung nur zu einem 3:3 (2:0).

Einen noch heftigeren Rückschlag gab es für Dortmunds Verfolger Borussia Mönchengladbach. Nach zwölf Bundesliga-Heimsiegen nacheinander unterlagen die Gladbacher am 21. Spieltag Hertha BSC mit 0:3 (0:1). (dpa)

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern