EURO 2024

Europa League: Belgier Origi verschafft Klopps Liverpool ein gutes Ergebnis in Dortmund

Belgiens Nationalspieler Divock Origi im Dress des FC Liverpool. Foto: Shutterstock

Jürgen Klopp kann mit seiner Rückkehr nach Dortmund zufrieden sein. Sein FC Liverpool erreichte im Viertelfinal-Hinspiel im Signal-Iduna-Park ein 1:1. Der belgische Nationalspieler Divock Origi erzielte das Tor für die Engländer, das Gold wert sein könnte.

In der Startelf des FC Liverpool stand mit Torhüter Simon Mignolet ein weiterer belgischer Nationalspieler. Mit Mignolet war zu rechnen, dagegen stellte die Nominierung von Origi doch eine Überraschung dar.

Mit ihrer sehr ähnlichen Spielweise neutralisierten sich beide Mannschaften gegenseitig über weite Strecken in der ersten Halbzeit. Es gab zunächst kaum Torchancen. Der erwartete Sturmlauf des BVB blieb aus. Liverpool spielte frisch-frech mit und ging sogar in der 36. Minute durch Origi in Führung. Klopp hatte also gut daran getan, für die Sturmspitze dem 20-jährigen Belgier den Vorzug zu geben. Und kurz vor dem Halbzeitpfiff hätte Origi sogar auf 0:2 erhöhen können, was Dortmunds Schlussmann Weidenfeller zu verhindern wusste.

In der zweiten Halbzeit erwischte Dortmund einen Start nach Maß, denn nur 3 Minuten nach dem Wiederanpfiff besorgte Hummels nach einer Musterflanke von Mkhitaryan per Kopf das 1:1.

Schon glaubte man, der BVB-Express würde jetzt an Fahrt gewinnen. Es waren aber die Gäste aus der Stadt der Beatles, die einige hochkarätige Chancen hatten. Wieder setzte sich Dortmunds Torhüter Weidenfeller mit mehreren Paraden in Szene.

Es blieb bis zum Schluss beim 1:1 – ein gutes Ergebnis für Klopps Liverpool im Hinblick auf das Rückspiel an der Anfield Road in einer Woche.

 

3 Antworten auf “Europa League: Belgier Origi verschafft Klopps Liverpool ein gutes Ergebnis in Dortmund”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern