Nachrichten

Die „Pandas“ gegen die „Buffalos“: AS Eupen schon heute Abend gegen den Tabellenzweiten AA Gent

Eine Szene aus dem Hinspiel in Gent, das die AS 1:6 verlor: Der Genter Roman Bezus (9) führt einen Freistoß aus. Diesmal hatte die Eupener Abwehr um Kapitän Siebe Blondelle (2.v.r) nicht das Nachsehen. Foto: Belga

Heute Abend gegen Gent, dann in Anderlecht, gegen Mouscron, in Mechelen und schließlich gegen den FC Brügge: Das ist das Restprogramm der AS Eupen. In diesen fünf Spielen müssen die Schwarz-Weißen noch drei Punkte holen, wenn überhaupt, um den Klassenverbleib zu sichern.

Eupen hätte im Fall eines Sieges 29 Punkte. So viele könnte zwar Cercle Brügge auch noch erreichen, aber dann müsste der heutige Tabellenletzte alle fünf Spiele, die noch verbleiben, gewinnen, was unwahrscheinlich ist.

Sollte dies der Mannschaft des deutschen Trainers Bernd Storck trotzdem gelingen, müsste Eupen alle fünf Spiele verlieren, was ebenfalls unwahrscheinlich ist. Außerdem sind zwischen Eupen (26) und Cercle (14) auch noch Ostende (21) und Waasland-Beveren (20) zu finden.

24.10.2019, Belgien, Gent: Gents Kapitän Vadis Odjidja (r) trennt Wolfsburgs Kevin Mbabu vom Ball. Foto: Guido Kirchner/dpa

Am besten wäre, wenn die drei noch fehlenden Zähler gleich heute Abend (20.30 Uhr) gegen AA Gent eingefahren werden, was aber nicht einfach sein wird, denn die „Buffalos“ sind in dieser Saison mit dem FC Brügge das beste Team der Jupiler Pro League.

Indes sind die Genter in der heimischen Ghelamco Arena, wo die AS in der ersten Saisonhälfte mit 6:1 abgefertigt wurde, stärker als auf fremden Plätzen. Außerdem fehlen heute mit Roman Yaremtchuk und Laurent Depoitre zwei Leistungsträger.

Heute Abend feiern die Eupener ein Wiedersehen mit Alessio Castro Montes und Sulayman Marreh.

Beide kamen im letzten Spiel von Gent gegen den RSC Anderlecht (1:1) zum Einsatz. Castro Montes, der im Allgemeinen eine gute erste Saison für Gent liefert, hatte einen schweren Stand in diesem Spiel, denn sein schneller Anderlechter Gegenspieler Jérémy Doku ließ den Ex-Eupener des Öfteren ziemlich alt aussehen. Auch Marreh, der den gesperrten Sven Kums ersetzte, tat sich schwer.

AA Gents Trainer Jess Thorup kann mit der bisherigen Saisonleistung seiner Mannschaft sehr zufrieden sein. Foto: Guido Kirchner/dpa

Herausragende Spieler bei AA Gent sind Mittelfeldregisseur Vadis Odjidja und Stürmer Jonathan David.

Bei der AS Eupen kehren Andreas Beck und Omid Ebrahimi nach verbüßter Gelbsperre in die Mannschaft zurück, während Nils Schouterden noch geschont wird.

Ein besonderes Spiel ist die Partie gegen Gent für Danijel Milicevic, der mit den „Buffalos“ die größten Erfolge seiner Spielerkarriere feiern durfte: 2015 wurde Gent belgischer Meister, und in der darauf folgenden Saison erreichte man sogar das Achtelfinale der Champions League.

Bei der 1:6-Schlappe im Hinspiel fehlte Milicevic übrigens, weil AS-Trainer Beñat San José Anfang August 2019 die Qualitäten des Spielers noch nicht erkannt hatte.

Viel erwarten die Fans der Schwarz-Weißen von Neuzugang Smail Prevljak. Der Bosnier, der von RB Salzburg nach Eupen gekommen ist, hinterließ in Sint-Truiden trotz der 2:5-Schlappe einen starken Eindruck. (cre)

Nachfolgend eine Übersicht der Ergebnisse der Spiele der AS Eupen als Erstligist bei oder gegen AA Gent:

  • 14.08.2010: AA Gent – AS Eupen 2:1
  • 10.11.2010: AA Gent – AS Eupen 3:1 (Pokal)
  • 04.12.2010: AS Eupen – AA Gent 0:3
  • 23.10.2016: AS Eupen – AA Gent 3:2
  • 11.02.2017: AA Gent – AS Eupen 0:1
  • 24.10.2017: AA Gent – AS Eupen 3:0
  • 03.02.2018: AS Eupen – AA Gent 1:1
  • 19.08.2018: AS Eupen – AA Gent 2:3
  • 09.12.2018: AA Gent – AS Eupen 2:0
  • 04.08.2019: AA Gent – AS Eupen 6:1

HINWEIS – Das Spiel zwischen der AS Eupen und AA Gent beginnt an diesem Freitagabend um 20.30 Uhr. Liveübertragung im Fernsehen auf VOOsport und Proximus Sports. Spielbericht beim Schlusspfiff gegen 22.20 Uhr hier auf „Ostbelgien Direkt“.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern