Nachrichten

Die AS Eupen empfängt heute mit dem KV Mechelen den Club, der sie vor anderthalb Jahren betrügen wollte

Igor De Camargo (früher u.a. für Standard Lüttich, Borussia Mönchengladbach und die belgische Nationalelf aktiv) ist auch mit 36 Jahren für den KV Mechelen noch ein wichtiger Spieler, wenngleich zumeist nur noch als Joker. Foto: Belga

An diesem Samstagabend um 18 Uhr, wenn Fußball-Erstligist AS Eupen im Kehrweg-Stadion auf den KV Mechelen trifft, ist nicht nur der letzte belgische Europapokal-Sieger zu Gast, sondern auch ein Verein, der im Sommer 2019 von einem ordentlichen Sportgericht des Betrugs- und Manipulationsversuchs für schuldig befunden wurde.

Es war der 11. März 2018, am letzten Spieltag der Saison 2017-2018 in der Jupiler Pro League: Die AS Eupen empfing Excelsior Mouscron, während der Konkurrent im Kampf gegen den Abstieg, der KV Mechelen, gegen Waasland-Beveren spielte.

Die Geschichte ist allen noch in schlechtester Erinnerung geblieben: Führende Funktionäre von Mechelen hatten im Vorfeld versucht, Waasland-Beveren zu bestechen, um die Begegnung mit mindestens zwei Toren Unterschied zu gewinnen, was auch gelang.

Eupens Mathieu Peybernes (links) im Duell mit Mechelens Hassane Bandé im Abstiegsduell am 10. Februar 2018. Foto: Belga

Die Betrüger hatten aber die Rechnung ohne den japanischen AS-Eupen-Stürmer Yuta Toyokawa gemacht, der gegen Mouscron 20 Minuten vor Schluss eingewechselt wurde und mit drei Toren und einer Torvorlage dafür sorgte, dass die AS Eupen 4:0 gewann und den Klassenerhalt schaffte. Mechelens Manipulationsversuch war damit für die Katz.

Der KV Mechelen stieg ab und nach einer Saison wieder auf, wurde sogar Pokalsieger und hätte in dieser Saison an der Gruppenphase der Europa League teilnehmen können, wurde aber wegen des in der Zwischenzeit nachgewiesenen Manipulationsversuchs von der Teilnahme am Landespokal und an der Europa League ausgeschlossen.

Am heutigen Samstag kehrt gewissermaßen der Täter zum Opfer bzw. zum designierten Opfer von damals zurück.

Mehr als 700 Fans des KV Mechelen werden erwartet

Den Fans des KV Mechelen, die zweifelsohne zu den besten in ganz Belgien gehören, hat man den sofortigen Wiederaufstieg in die höchste Spielklasse Belgiens gegönnt. Über 700 von ihnen werden heute im Kehrweg-Stadion erwartet.

Mechelen ist überdies sehr gut in die Meisterschaft gestartet und belegt momentan den 6. Platz, kassierte aber in den letzten drei Spielen zwei empfindliche Niederlagen. Bei AA Gent verlor „Malinwa“ 0:3, und zuletzt gab es gegen den FC Brügge eine 0:5-Klatsche.

Die AS Eupen hat währenddessen beim Cercle Brügge ihren ersten Saisonsieg errungen, wobei es jedoch bis zur 75. Minute nach einer weiteren Niederlage ausgesehen hatte. Vor der Partie gegen Mechelen ist also Euphorie fehl am Platze.

Eine Szene vom Spiel der AS Eupen auswärts beim KV Mechelen in der Saison 2016-2017, das Eupen am 2. Dezember 2016 durch ein Gegentor in der 90. Minute 0:1 verlor: Eupens Kapitän Luis Garcia im Duell mit Mechelens Ahmed El Messaoudi. Foto: Belga

Mit der heutigen Begegnung werden die Schwarz-Weißen genau ein Drittel der Spiele der klassischen Phase der Meisterschaft bestritten haben. Durch den 2:1-Sieg des RSC Anderlecht am Freitag in Charleroi bestätigt sich, dass es gegen den Abstieg einen Dreikampf geben wird zwischen Eupen, Waasland-Beveren und Cercle Brügge, den bisher eindeutig schwächsten Teams der Jupiler Pro League.

Bei der AS hofft man darauf, dass der Sieg von letzter Woche bei Cercle Brügge ein Befreiungsschlag war und die Meisterschaft für die Mannschaft von Trainer Beñat San José jetzt erst richtig beginnt.

„Hoffentlich war der Sieg in Brügge für uns der Beginn einer Serie, denn ein weiterer Erfolg vor der Länderspielpause vom kommenden Wochenende, würde uns sicher gut tun“, wurde der zweifache Torschütze beim Sieg in Brügge, Danijel Milicevic, auf der Webseite der AS zitiert: „Ich spüre unser Team auf einem guten Weg, denn wir verbessern uns von Spiel zu Spiel. Jetzt müssen wir es schaffen, in beiden Strafräumen noch effizienter sein und die guten Phasen zu verlängern von 45 Minuten auf 60, 70 oder 80 Minuten pro Spiel. 90 starke Minuten hingegen, das schaffen nur die besten Teams der Welt wie Barcelona oder Real.“

Für die Partie gegen Mechelen muss Trainer San José auf den noch gesperrten Jordi Amat sowie verletzungsbedingt auf Sulayman Marreh verzichten.

Die Bilanz der AS Eupen als Erstligist gegen den KV Mechelen ist allerdings negativ, wie die folgende Auflistung zeigt (in 6 Spielen nur 1 Sieg und 5 Niederlagen):

  • 10.02.2018: KV Mechelen – AS Eupen 1:0
  • 21.10.2017: AS Eupen – KV Mechelen 4:1
  • 02.12.2016: KV Mechelen – AS Eupen 1:0
  • 06.08.2016: AS Eupen – KV Mechelen 0:2
  • 20.03.2011: KV Mechelen – AS Eupen 2:0
  • 18.01.2011: AS Eupen – KV Mechelen 0:1

HINWEIS – Die Begegnung zwischen der AS Eupen und dem KV Mechelen beginnt bereits um 18 Uhr im Kehrweg-Stadion. Liveübertragung im Fernsehen auf VOOsport und Proximus Sports. Spielbericht beim Schlusspfiff gegen 19.50 Uhr hier auf „Ostbelgien Direkt“.

4 Antworten auf “Die AS Eupen empfängt heute mit dem KV Mechelen den Club, der sie vor anderthalb Jahren betrügen wollte”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern