Nachrichten

Nostalgischer Filmabend über die Anfänge der Formel 1

Foto: Pixabay

Die Lupe veranstaltet am Donnerstag, 16. Januar, um 20 Uhr in Eupen, Neustraße 93, einen Filmabend über die Anfänge der Formel 1 bis etwa 1952 (81 Min.) auf Leinwand.

Die erste Doku (55 Min.) befasst sich mit den Anfängen der Formel 1 von 1940 bis 1951. Zunächst stehen die Königsklasserennen 1940 im Brennpunkt: u.a. der GP von Italien und ein Straßenrennen in New York.

Der zeitliche Bogen wird bis 1951 gespannt: Das Jahr 1951 beginnt in Le Mans, gefolgt vom GP von England, von Belgien und Deutschland sowie dem GP von Italien. In Monza waren die Ferrari-Fahrer siegreich. Der abschließende GP von Spanien brachte für Fangio die Entscheidung und den Weltmeistertitel.

Die zweite Doku (26 Min.) zeigt den legendären Nürburgring von 1927 bis 1952. Diese spannende Filmreportage bringt atemberaubende Rückblicke auf die Rennen von der Königsklasse bis zur Sportwagenklasse. Fiebern Sie noch einmal mit den Silberpfeilen!

Anmeldung so rasch wie möglich: Tel. 087/ 552719 oder lupe.info@unitedadsl.be. UKB: 5 Euro. Weitere Bildungsangebote: www.lupe.be

Eine Antwort auf “Nostalgischer Filmabend über die Anfänge der Formel 1”

  1. Grashopper

    Vorweg:Ich bin Motorsportfan hardcore.(allerdings nur Verbrenner!!!)
    Befurchte aber,dass vor oder während der Aufführung(en)etliche grün angehauchte Doofköppe randalieren.Wat für ne Verpestung der Umwelt unsere Väter betrieben,oh Gott!!Deswegen wird die Welt definitiv untergehen,und die Lupe zeigt es auch noch….

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern