Nachrichten

Mitten in der Woche und vor leeren Rängen: Das Derby gegen Standard kommt für AS Eupen zwei Tage zu früh

Das Hinspiel in Lüttich am 20.11.2021 verlor die AS Eupen 0:1. Standard-Stürmer Joao Klauss (9) jubelt, während Eupens „Eigentorschütze“ Emmanuel Agbadou (22) und die AS-Spieler Smail Prevljak (9) und Stef Peeters (8) fassungslos sind. Foto: Belga

Seitdem die AS Eupen der höchsten Klasse im belgischen Fußball angehört, ist das Heimspiel gegen Standard Lüttich das wohl attraktivste Spiel. In dieser Saison findet die Partie an einem Mittwoch statt und obendrein vor leeren Rängen. Ärgerlich!

Ab Freitag, dem 28. Januar, sind wieder Zuschauer zugelassen. Insofern kommt das Derby gegen die „Rouches“ für die AS mindestens zwei Tage zu früh.

In der Tabelle der Jupiler Pro League sind beide Clubs Nachbarn, denn die AS liegt mit 26 Punkten auf Rang 13, Standard mit 25 Punkten und einem Spiel weniger (gegen Beerschot) auf Rang 15. Allerdings haben die „Rouches“ zuletzt gegen den RSC Anderlecht und den FC Brügge zweimal unentschieden gespielt.

09.04.2021, Belgien, Eupen: Knowledge Musona (l) von der AS Eupen und Selim Amallah (r) von Standard Lüttich kämpfen um den Ball beim 0:4 der AS gegen Standard im Kehrweg-Stadion. Foto: Belga

Im Kehrweg-Stadion am Mittwoch um 18.45 Uhr will die Mannschaft von Trainer Luka Elsner endlich wieder mal gewinnen.

Das wollen die Schwarz-Weißen natürlich auch. Das Unentschieden beim KV Kortrijk am Samstag hat ihnen Mut gemacht. Mut wird auch nötig sein, denn nur drei Tage nach der Partie gegen Standard bestreitet die AS ein noch wichtigeres Spiel beim Tabellenvorletzten RFC Seraing. Dort ist es für Eupen verboten zu verlieren.

Auf der anderen Seite kann man sagen: Im Fall von zwei Siegen gegen Standard und in Seraing wäre die AS wohl alle Abstiegssorgen los, erst recht wenn Seraing an diesem Mittwoch gegen Schlusslicht Beerschot verlieren sollte.

Das Hinspiel bei Standard Lüttich verlor die AS 0:1 durch ein kurioses Eigentor von Verteidiger Emmanuel Agbadou. In der letzten Saison verlor Eupen im Halbfinale des Landespokals gegen die „Rouches“ 0:1 und in der Meisterschaft sogar 0:4. (cre)

HINWEIS – Das Spiel zwischen der AS Eupen und Standard Lüttich findet an diesem Mittwoch, 26. Januar, um 18.45 Uhr statt. Liveübertragung im Fernsehen auf Eleven Sports Pro League (auf Proximus-TV Kanal 111, VOO oder Orange). Spielbericht beim Schlusspfiff gegen 20.35 Uhr hier auf „Ostbelgien Direkt“.

6 Antworten auf “Mitten in der Woche und vor leeren Rängen: Das Derby gegen Standard kommt für AS Eupen zwei Tage zu früh”

  1. Mimimimi!
    Wenn alles schlecht läuft, pfeift wieder ein Schiedsrichter das Spiel. Womöglich jemand, der die KAS nicht leiden kann oder schlecht geschlafen hat.
    Vielleicht regnet es oder es schneit.
    Vielleicht lässt der Gegner die KAS nicht mitspielen.
    Das sind Sorgen.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern