Leute von heute

Der letzte „Treffpunkt“

Olivier Krickel (rechts) mit Emmanuel Zimmermann bei der letzten Ausgabe der TV-Sendung "Treffpunkt", die aus Spargründen gestrichen wurde.

Nach fast 10 Jahren ist die Fernsehsendung „Treffpunkt“ am Dienstag zum allerletzten Mal ausgestrahlt worden. Der Talk mit Emmanuel Zimmermann und Olivier Krickel fällt den BRF-Sparmaßnahmen zum Opfer.

Für ihre letzte Sendung hatten sich Zimmermann und Krickel den Kabarettisten Hubert vom Venn als Gast gewünscht. Keine andere Person war in den fast 10 Jahren so oft im „Treffpunkt“ anwesend wie vom Venn.

Am Ende der Sendung bedankte sich das Moderatoren-Duo Zimmermann-Krickel bei den vielen Gästen, die in all den Jahren gekommen sind, sowie bei den Kollegen des Medienzentrums, speziell bei André Sommerlatte und Rita Bertemes, mit denen die Sendung seinerzeit erfunden wurde bzw. die den „Treffpunkt“ lange Zeit begleitet haben.

Der „Treffpunkt“ wurde anfangs vom Medienzentrum produziert, bevor er zum BRF wechselte, bei dem er jetzt dem Rotstift zum Opfer fiel.

Zum Schluss der letzten Ausgabe von 365 insgesamt sagte Olivier Krickel, inzwischen stellvertretender Chefredakteur des BRF: „Vielen Dank. Fernsehen wird es hoffentlich auch im nächsten Jahr noch geben, und vielleicht kommen wir dann in irgendeiner Form wieder.“

4 Antworten auf “Der letzte „Treffpunkt“”

  1. Frank Bosch

    Das ging ja auf einmal schnell … Mich würde noch interessieren, wie das Statut von Herrn Krickel, BRF-Mitarbeiter und inzwischen stellvertretender BRF-Chefredakteur, bei dieser BRF-externen Produktion war : BRF-Personalbeistellung ? Nebenverdienst ? Beteiligung an Firma ZM (Zimmermann Medien) ?

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern