Nachrichten

Belgier De Bruyne und Eden Hazard fehlen weiter im Teamtraining – Verwirrspiel von Nationalcoach Martinez?

01.07.2021, Belgien, Tubize: Belgiens Assistenztrainer Thierry Henry (3.v.r) während der Trainingseinheit. Foto: John Thys/BELGA/dpa

Die Einsätze der belgischen Stars Kevin De Bruyne und Eden Hazard für das EM-Viertelfinale gegen Italien bleiben weiter ungewiss.

De Bruyne und Hazard fehlten auch am Donnerstag beim Mannschaftstraining im Basiscamp der Roten Teufel in Tubize.

Indes ist nicht ganz auszuschließen, dass Belgiens Nationalcoach Roberto Martinez ein Verwirrspiel betreibt, um seinen italienischen Kollegen Roberto Mancini im Glauben zu lassen, dass De Bruyne und Eden Hazard am Freitag in München nicht antreten werden.

Beim Training sind nur die ersten 15 Minuten für Medien zugänglich. Theoretisch können De Bruyne und/oder Hazard erst danach zur Mannschaft gestoßen sein oder während der ersten Viertelstunde anderswo trainiert haben.

01.07.2021, Belgien, Tubize: Dries Mertens jubelt während der Trainingseinheit. Foto: Kurt Desplenter/BELGA/dpa

De Bruyne von Manchester City hatte beim 1:0 gegen Portugal im Achtelfinale eine Verletzung am Sprunggelenk erlitten, bei Hazard war von einer Muskelverletzung die Rede. Die Belgier fliegen am heutigen Donnerstag um 16.30 Uhr nach München. Das Viertelfinale findet am Freitag (21.00 Uhr/RTB1 „La Une“ und ZDF) statt.

Sollten De Bruyne und Hazard am Freitag nicht in der Startelf stehen, käme als Ersatz neben Yannick Carrasco auch Dries Mertens infrage.

Mertens schwärmt vom Viertelfinal-Gegner der Roten Teufel. „Sie spielen einen unglaublichen Fußball“, sagte der 34 Jahre alte Offensivspieler am Mittwoch über die Italiener. „Das ganze Team ist gefährlich.“

Mertens ist seit 2013 für den SSC Neapel aktiv und kennt daher den italienischen Kader bestens. „Für mich ist das Spiel sehr besonders“, räumte er ein. „Es ist ein großartiges Team, es ist eine Mannschaft, die alle beim Turnier verblüfft hat.“ Sein Ziel mit Belgien ist dennoch klar: „Ich will das Turnier gewinnen.“

Auch Mittelfeldspieler Youri Tielemans sieht die seit 31 Partien unter Nationaltrainer Mancini ungeschlagenen Italiener als sehr schwierigen Gegner an. „Sie haben eine hohe Qualität, sie haben ein starkes Mittelfeld“, sagte der 24-Jährige von Leicester City. (dpa)

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf OD:

Eine Antwort auf “Belgier De Bruyne und Eden Hazard fehlen weiter im Teamtraining – Verwirrspiel von Nationalcoach Martinez?”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern