Nachrichten

Davis Cup: Team Belgien ohne David Goffin und Steve Darcis in den USA auf verlorenem Posten

Foto: Shutterstock

AKTUALISIERUNG – Das Tennis-Team der USA steht als erste Mannschaft im Halbfinale des Davis Cup. Die USA gewannen am Samstag (Ortszeit) auch das Doppel gegen Belgien und zogen mit einem 3:0-Sieg erstmals seit 2012 wieder in die Runde der besten vier Nationen ein.

Ryan Harrison und Jack Sock setzten sich mit 5:7, 7:6 (7:1), 7:6 (7:3), 6:4 gegen Sander Gillé und Joran Vliegen durch.

Am Tag zuvor hatten bereits John Isner und Sam Querrey ihre Einzel gewonnen. „Es war nicht leicht, die Belgier haben es sicherlich gut gemacht“, sagte US-Team-Kapitän Jim Courier nach dem entscheidenden Sieg im Doppel.

Belgien, letztes Jahr noch Finalist, wie auch schon 2015, war ohne seine Nummer 1 David Goffin (ATP 10) und „Mr. Daviscup“ Steve Darcis (ATP 143) in diesem Viertelfinale, das obendrein auswärts stattfand, so stark geschwächt, dass sich eh niemand Illusionen machte, was das Weiterkommen betrifft, auch wenn De Loore gegen Isner nach eigenen Worten eines der besten Spiele in seiner bisherigen Tenniskarriere lieferte. (dpa/cre)

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern