Leute von heute

David Kirschvink

Filmreife Szene am 14. Oktober 2012 in Raeren: Hans-Dieter Laschet (2.v.r.) besiegelt vor laufender BRF-Kamera die neue Koalition mit Ecolo. David Kirschvink (links) ist erst einmal sprachlos.

Eine wahrlich filmreife Szene gab es am Sonntag in Raeren. Kurz nach Bekanntgabe der Wahlergebnisse einigten sich Vertreter der Liste „Mit uns“ von Bürgermeister Hans-Dieter Laschet und Ecolo vor laufender BRF-Kamera per Handschlag auf eine neue Koalition. Ecolo-Spitzenkandidat David Kirschvink ging das alles so schnell, dass er zunächst einmal sprachlos war.

Hans-Dieter Laschet hatte natürlich sofort 1 und 1 zusammengezählt. Und um erst gar nichts anbrennen zu lassen, machte er die Grünen in aller Öffentlichkeit und in null Komma nichts zum neuen Koalitionspartner. Ecolo blieb nicht einmal richtig Zeit zum Nachdenken. „Das entspricht dem Wählerwillen“, hört man in dem BRF-Beitrag Laschet sagen. Da konnte man meinen, einem Geschäft auf einem Viehmarkt beizuwohnen.

Nachher im BRF-Interview musste Ecolo-Spitzenkandidat Kirschvink einräumen: „Ich hatte schon erwartet, dass die beiden großen Listen vorher noch einmal miteinander reden würden.“

Da hatte Kirschvink wohl die Rechnung ohne den „alten Fuchs“ Hans-Dieter Laschet gemacht. Kein Wunder, dass die ganze Art und Weise, wie die neue Koalition holterdipolter zustande kam, bei Laschets bisherigem Koalitionspartner CSL auf wenig Gegenliebe gestoßen ist. Schon spricht man vom „Ende einer Männerfreundschaft“ zwischen Laschet und René Chaineux.

 

Eine Antwort auf “David Kirschvink”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern