Leute von heute

CDU feiert Angela Merkel nach 18 Jahren Parteivorsitz mit Taktstock als „wichtige Dirigentin der Weltpolitik“

07.12.2018, Hamburg: Bundeskanzlerin Angela Merkel bekommt vom mecklenburgischen CDU-Landesvorsitzenden Vincent Kokert nach ihrer Rede einen Blumenstrauß. Foto: Christian Charisius/dpa

Mit einem Taktstock von Stardirigent Kent Nagano hat sich die CDU von Angela Merkel verabschiedet und ihr für die 18 Jahre an der Spitze der Partei mit einem 10-minütigen Applaus gedankt.

Merkels Vize, der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier, überreichte ihr den in einem Rahmen gefassten Stock, mit dem Nagano während des G20-Gipfels in Hamburg im Sommer vergangenen Jahres für die Staatsgäste Beethovens Neunte dirigiert hatte, am Freitag auf dem Bundesparteitag. In einer Widmung bezeichnet Nagano Merkel als „die wichtigste Dirigentin der Weltpolitik“.

Auch Bouffier erinnerte an Merkels Erfolge als Bundeskanzlerin und ihre lange Zeit an der Spitze der Partei. „Als Angela Merkel den Vorsitz dieser Partei übernahm, hatten wir noch die D-Mark.“ Noch nicht gegeben habe es dagegen Smartphones, Whatsapp oder Instagram. Und die Entwicklungen und Krisen, die auch zu Flucht und Vertreibung geführt hätten, seien nicht absehbar gewesen. Merkel habe die Herausforderungen gemeistert.

07.12.2018, Hamburg: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bekommt nach ihrer Rede einen Dirigentenstab des US-amerikanischen Dirigenten Nagano geschenkt. Neben ihr stehen CDU-Bundesgeschäftsführer Klaus Schüler (l) und der Ministerpräsident von Hessen, Volker Bouffier (CDU). Foto: Kay Nietfeld/dpa

“Nicht jede Entscheidung fand immer überall nur Beifall“, sagte Bouffier. Aber immer seien sie von allergrößten Bedeutung für Deutschland gewesen. Er wünschte Merkel weiter „Kraft und Fortune“ für ihr Amt als Bundeskanzlerin.

Der Parteitag in Hamburg und die Wahl eines Nachfolgers seien deshalb auch kein Abschied, sagte Bouffier. „Das ist heute Anlass für Dank, für Anerkennung und Hochachtung für eine in dieser Zeit beispiellose Leistung.“

Der CDU-Parteitag dankte Merkel nach 18 Jahren als Parteivorsitzende zum Abschied stehend mit einem knapp zehn Minuten langen Applaus.

Merkel hatte sich zuvor mit den Worten „Es war mit eine große Freude. Es war mir eine Ehre“ in ihrer letzten Rede als Vorsitzende von den 1001 Delegierten verabschiedet.

Viele CDU-Mitglieder im Saal hielten Schilder mit der Aufschrift „Danke Chefin für 18 Jahre CDU-Vorsitz“ hoch. Merkel hatte zuvor betont, sie habe sich immer vorgenommen gehabt, ihre staatspolitischen Ämter in Würde zu tragen und in Würde zu verlassen. (dpa)

11 Antworten auf “CDU feiert Angela Merkel nach 18 Jahren Parteivorsitz mit Taktstock als „wichtige Dirigentin der Weltpolitik“”

  1. Réalité

    Eine ganz grosse Madame der Weltpolitik nimmt langsam Abschied von der Politik! Sie war eine grossartige Dame, und sehr weitsichtig und kompromissvoll in vielen Entscheidungen, nicht nur National sondern auch auf der Weltbühne! Viele grosse Politiker blickten zu ihr auf und in Bewunderung. Auch wenn Sie die Flüchtlingsprobleme unterschätzte, wiegt das positive ihres Wirkens alles andere auf! Die BRD konnte glücklich sein, Angela Merkel als ihre Kanzlerin gekannt zu haben. Durch ihre Klugheit und good governance, war das Land eines der der am besten regierten in der ganzen Welt!

      • Walter Keutgen

        Dax, die Leserkommentare in Die Zeit online, spiegeln ganz korrekt wieder, dass die Macht der Institution an deren Kopf sie stehen, ihre Macht bestimmt. In Deutschland hieß es immer, das Merkel die CDU mit eiserner Hand im Handschuh regierte eigentlich dem Beispiel Kohl folgend.

  2. Propaganda

    Diese Frau hat viel falsche Entscheidungen getroffen. Der absolute Höhepunkt war die im Jahr 2015 als das Land praktisch ausser Kontrolle war. Null Respekt vor dieser unfähigen Person

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern