Nachrichten

CAP48: In der DG 35.500 Euro für Projekte im Behindertenbereich

Freiwillige Helfer der Aktion CAP48 auf dem Freitagsmarkt in Eupen.

Am Sonntagabend ist die Aktion CAP48 mit einer großen Unterhaltungsshow, die von der RTBF live ausgestrahlt wurde, zu Ende gegangen. Rund 4,3 Millionen Euro wurden vom 12. bis 21. Oktober gesammelt und der Rekord vom Vorjahr deutlich gebrochen. Das Geld kommt Projekten im Behindertenbereich zugute.

Zehn Tage lang waren tausende ehrenamtliche Verkäufer in der Wallonie, Brüssel und der DG unterwegs, um Post-it-Blöckchen zu verkaufen. In der DG wurden so 35.500 Euro eingeholt, das sind 3.000 Euro mehr als 2011. Hinzu kommen 2.500 Euro von der Regierung der DG. Auch landesweit wurde der Spendenrekord aus dem Vorjahr ein weiteres Mal übertroffen: Wurden 2011 noch 4.059.798 Euro eingenommen, waren es in diesem Jahr 4.320.183 Euro.

Anschubfinanzierung für zahlreiche Initiativen

Zahlreiche Projekte im Behindertenbereich erhalten mit den Spendengeldern eine Anschubfinanzierung, darunter die Behindertenstätten Eupen, das Begleitzentrum Griesdeck in Elsenborn und die Tagesstätte Meyerode.

Die Behindertenstätten Kelmis und Umgebung, die RollerBulls aus St.Vith und die Beschützende Werkstätte „Die Zukunft“ in Meyerode stellten in diesem Jahr einen Antrag auf finanzielle Unterstützung seitens CAP48.

Ein Teil der Gelder für die Realisierung der verschiedenen Projekte wird jeweils von der öffentlichen Hand zur Verfügung gestellt. In der DG waren die Verkäufer auf verschiedenen Großveranstaltungen präsent, um die neuen dekorativen Aufsteller und die einfachen Post-its an den Mann bzw. die Frau zu bringen, so z.B. beim Start der Aktion auf dem Wochenmarkt in Eupen, beim Familientag des Rugby-Clubs Eupen-Kelmis (der diesjährige Pate der Aktion in der DG), beim Spiel der Roller Bulls aus St.Vith und der Modenschau „Folles Créations“ im Triangel.

Am Wahlsonntag konnten die Verkäufer auf viele Wähler an den verschiedenen Wahllokalen zählen, die gerne bereit waren, die Aktion mit dem Kauf der Post-its zu unterstützen.

Große Live-Show in Lüttich

Am Sonntagabend ging die Aktion dann mit einer großen Live-Show in Lüttich zu Ende. Während der Spendengeld-Zähler stetig weiterdrehte, sorgten Stars wie der letztjährige Pate CAP48, Marouane Fellaini, Roberto oder Salvatore Adamo im Studio 40 der RTBF in Lüttich – Médiarive für beste Stimmung.

Die Moderatoren und Journalisten der RTBF traten ebenfalls in verschiedenen Showeinlagen auf. Gegen Mitternacht stand schließlich fest: 4.320.183 Euro wurden eingenommen – rund 260.000 Euro mehr als im Vorjahr.

 

3 Antworten auf “CAP48: In der DG 35.500 Euro für Projekte im Behindertenbereich”

  1. Patrick M.

    Ich hab die Sendung auch verfolgt, unten am Bildschirmrand tauchten die Spenden einzelner Vereine auf u.a. Wallonische Region: 120.000 € Deutschsprachige Gemeinschaft: 150.000 € Wie schafft es die DG, mehr Geld aufzutreiben als die Wallonie, …oder sitzt es einfach nur lockerer in der DG?

  2. Ich kann bestätigen das in der Sendung 150.000 von der DG genannt und angezeigt wurden. Wieso sollte die RTBF falsche Zahlen anzeigen ? Sie müssen danach doch das fehlende Geld erklären !

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern