Nachrichten

Champions League: Brügge nutzt seine Chancen nicht – „Nur“ 0:0 gegen Galatasaray

18.09.2019, Belgien, Brügge: Ryan Babel (l) von Galatasaray und der Ex-Eupener Clinton Mata vom FC Brügge im Zweikampf. Foto: Francisco Seco/AP/dpa

Der FC Brügge ist mit einem 0:0 gegen Galatasaray in die Gruppenphase der Champions League gestartet. Der belgische Vizemeister hätte die Partie auch gewinnen können, wenn er seine Chancen besser genutzt hätte. Mit etwas Pech hätten die Brügger auch verlieren können.

Die Brügger begannen wie bei jedem Heimspiel wie die Feuerwehr und hätten schon zur Pause führen müssen, denn erst hatte Emmanuel Dennis nach einer Musterflanke von Ruud Vormer eine ganz große Chance, köpfte den Ball aber neben das Tor des an diesem Abend überragenden Torhüters Fernando Muslera.

18.09.2019, Belgien, Brügge: Der frühere Standard-Spieler Christian Luyindama (l) von Galatasaray und David Okereke vom FC Brügge im Zweikampf. Foto: Francisco Seco/AP/dpa

Eine weitere große Gelegenheit hatte „Blauw en Zwart“ durch Linksverteidiger Federico Ricca, der den Ball an die Latte knallte. Gleichwohl hatten die Türken die vielleicht größte Möglichkeit in der ersten Halbzeit, als der Niederländer Ryan Babel an Brügges Torhüter Simon Mignolet scheiterte.

In der zweiten Halbzeit blieb Brügge am Drücker, jedoch wurde Galatasaray mit der Zeit immer stärker und hatte ebenfalls noch Möglichkeiten.

Eine umstrittene Szene gab es in der Schlussphase, als ein Spieler der Gäste im eigenen Strafraum den Ball mit der Hand berührte, der Schiedsrichter jedoch nach Rücksprache mit dem VAR entschied, dass das Handspiel unabsichtlich war, es also keinen Strafstoß geben sollte. So blieb es beim 0:0. (cre)

Nachfolgend alle Ergebnisse der Champions-League-Spiele von Mittwochabend:

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern