Nachrichten

Traumstart für FC Brügge in der Champions League durch Last-Minute-Tor in Russland

20.10.2020, Russland, St. Petersburg: Die Mannschaft des FC Brügge feiert den Sieg in St. Petersburg. Foto: Mike Kireev/AP/dpa

Der FC Brügge ist am Dienstag mit einem Sieg in die Gruppenphase der Champions League gestartet. Der belgische Meister gewann am 1. Spieltag auswärts bei Zenit St. Petersburg 2:1.

“Blauw en Zwart“ musste die Reise nach Russland ohne einige Stammspieler antreten, darunter Abwehrspieler Simon Deli und Torhüter Simon Mignolet.

Die Belgier spielten vor allem im ersten Durchgang sehr gut, hatten aber in der zweiten Halbzeit große Mühe und hätten das Spiel auch verlieren können, wenn St. Petersburg seine Chancen besser genutzt hätte.

20.10.2020, Russland, St. Petersburg: Sebastian Driussi (r) von Zenit St. Petersburg im Zweikampf mit Clinton Mata vom FC Brügge. Foto: Mike Kireev/AP/dpa

In der 63. Minute ging Brügge in Führung durch Dennis. In der 74. Minute gelang Lovren mit etwas Glück der Ausgleich. Erst knallte der Ex-Liverpooler mit einem fulminanten Schuss den Ball an den Pfosten, doch von da aus prallte das Leder auf den Rücken von Brügges Schlussmann Horvath und dann ins Tor, 1:1.

20.10.2020, Russland, St. Petersburg: Artem Dzyuba (r) von Zenit St. Petersburg und Federico Ricca vom FC Brügge im Zweikampf. Foto: Mike Kireev/AP/dpa

Mignolet-Ersatz Horvath verhinderte mit zwei Paraden das 2:1 für Zenit. Und als sich die Brügger mit dem einen Punkt anzufreunden schienen, weil St. Petersburg dem Siegtreffer näher war als sie selbst, gelang Belgiens U21-Nationalspieler De Ketelaere in der Nachspielzeit nach perfekter Vorarbeit von Vormer unverhofft noch das Tor zum 1:2.

Nach dem Schlusspfiff fielen sich die Brügger Spieler in die Arme, während Torhüter Horvath, der lange Zeit nicht mehr gespielt hatte und nur durchs Mignolets Ausfall eine neue Chance bekam, in einem sehr emotionalen Moment, der auch seine Mitspieler nicht gleichgültig ließ, in Tränen ausbrach.

Der Gruppe F gehören neben Brügge und St. Petersburg auch noch Borussia Dortmund und Lazio Rom an. (cre)

Nachfolgend alle Ergebnisse von Dienstag in der Champions League:

4 Antworten auf “Traumstart für FC Brügge in der Champions League durch Last-Minute-Tor in Russland”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern