Nachrichten

Brand in einem Chalet im Camping Hertogenwald

Foto: Gerd Comouth

In ihrem Bericht von Samstag meldet die Polizeizone Weser-Göhl mehrere Vorfälle in der Zeit von Freitag, 7 Uhr, bis Samstag, 7 Uhr, unter anderem einen Brand auf dem Gelände des Campings Hertogenwald in Eupen.

Nachfolgend die Polizeimeldungen im Einzelnen:

EUPEN: Freitagmorgen um 09.05 Uhr meldet die Feuerwehr den Brand eines Wohnwagens auf dem Camping Hertogenwald in der Oestraße. Vor Ort angekommen, wird aber festgestellt, dass es sich um einen Kaminbrand in einem Chalet handelt. Der Brand kann aber relativ schnell gelöscht werden.

HERGENRATH: Vermutlich zwischen 14 und 22 Uhr kommt es in Hergenrath, Emmaburgerwag, zu einem Wohnungseinbruch. Dabei wird neben der Haustür ein kleines Fenster mit einem Stein eingeworfen. Durch die entstandene Öffnung gelingt es die Klinke der Haustür zu betätigen. Sämtliche Räume werden durchsucht. Auf den ersten Blick werden ein Mobiltelefon und ein Computer entwendet.

RAEREN: Während einer Veranstaltung in Raeren wird auf der Herrentoilette ein 24-jähriger Mann aus Kelmis angetroffen, der sich anschickt, Drogen zu konsumieren. Daraufhin wird er vom Sicherheitspersonal „an die Tür gesetzt“ und anschließend von der Polizei in Empfang genommen. Da er uneinsichtig, betrunken und aggressiv ist, wird er zur Ausnüchterungszelle gebracht.

EUPEN: Um 00.40 Uhr fällt in der Gospertstraße in Eupen ein 19-jähriger Mann auf, der sich ans Steuer seines Pkw setzt und davonfährt. Wenig später wird er anghalten und überprüft. Er macht einen aggressiven Eindruck und scheint von der Kontrolle sichtlich genervt zu sein. Ein Speicheltest bestätigt, dass er unter Einfluss von Drogen steht.

EUPEN: Um 02.30 Uhr versucht im Langesthal in Eupen ein Fahrer, sich der Kontrolle der Polizei zu entziehen. Wenig später kann er gestoppt und überprüft werden. Es stellt sich heraus, dass der 26-jährige Fahrer unter Drogeneinfluss steht.

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern