Notizen

Betrunkener Fahrer wurde zweimal erwischt: Erst Führerschein weg, dann das Auto abgeschleppt

Foto: Gerd Comouth

Ein betrunkener Autofahrer glaubte, auch nach dem Entzug des Führerscheins durch die Polizei weiterfahren zu können. Eine halbe Stunde später wurde er aber wieder erwischt, wie aus dem Bericht der Polizeizone Weser-Göhl von Mittwoch hervorgeht.

Am späten Montagabend, 13. März, wurde die Polizei in Kelmis gegen 23.50 Uhr auf einen Pkw aufmerksam, der in der Sportstraße in „Schlangenlinien“ fuhr.

Das Fahrzeug konnte angehalten werden. Der Fahrer (männlich 43 Jahre) stand stark unter Alkoholeinfluss. Ein auferlegter Alkoholtest fiel positiv aus. Der Führerschein des Mannes wurde sofort eingezogen. Bei der Kontrolle der Fahrzeugpapier wurde außerdem festgestellt, dass die technische Kontrolle seit längerer Zeit abgelaufen war.

Kurz nach Mitternacht, um 00.18 Uhr, sahen die Polizisten den eine halbe Stunde zuvor bereits kontrollierten Pkw erneut auf der öffentlichen Straße verkehren. Dieser wurde erneut angehalten. Am Steuer saß wieder der stark betrunkene Fahrer. Diesmal wurde das Fahrzeug abgeschleppt.

4 Antworten auf “Betrunkener Fahrer wurde zweimal erwischt: Erst Führerschein weg, dann das Auto abgeschleppt”

  1. Anonymous

    Männlich und über 40. Genau die Bevölkerungsgruppe, die regelmäßig betrunken fährt und glaubt, dass Recht und Gesetz für sie nicht mehr gilt. Hoffentlich wird diese Person hart bestraft.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern