Nachrichten

Cristiano Ronaldo laut “Forbes” bestbezahlter Sportler der Welt

Reals Superstar Cristiano Ronaldo. Foto: Shutterstock

Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo ist das zweite Jahr in Folge der bestbezahlte Sportler der Welt. Der bei Champions-League-Sieger Real Madrid unter Vertrag stehende Portugiese verdiente im vergangenen Jahr knapp 83 Millionen Euro.

Wie aus der am Mittwoch (Ortszeit) veröffentlichten Liste des US-Magazins “Forbes” hervorgeht, steht Barcelona-Star Lionel Messi (ca. 71 Millionen Euro) auf Rang drei, hinter dem US-Basketballer LeBron James, der sich mit umgerechnet rund 76,5 Millionen auf Platz zwei befindet.

Die Top 5 komplettieren Roger Federer (Tennis, 57 Millionen Euro) und Kevin Durant (Basketball, Golden State Warriors, 54 Millionen Euro).

Unter den 100 bestbezahlten Sportlern weltweit gibt es nur eine Frau: Tennisstar Serena Williams. Foto: Shutterstock

Der neue Fernsehvertrag der NBA macht es möglich: Unter den 100 Top-Verdienern sind in diesem Jahr gleich 32 Basketballer zu finden, die in der nordamerikanischen Profiliga spielen. Insgesamt sind zwar Athleten aus 21 unterschiedlichen Nationen im Ranking vertreten, aufgrund der hohen Gehälter in NBA, NFL und MLB dominieren aber mit 63 Sportlern die US-Amerikaner.

Unter den hundert bestbezahlten Sportlern der Welt ist nur eine einzige Frau: die US-Tennisspielerin Serena Williams rangiert mit fast 24 Millionen Euro auf Rang 51.

Die Summen setzen sich aus Gehältern, Preisgeldern und Zusatzzahlungen zusammen. Die Höhe von Werbeeinnahmen, Antrittsgeldern oder Lizenzeinnahmen wurde dabei laut “Forbes” von Brancheninsidern geschätzt.

Die vollständige Liste der 100 bestbezahlten Sportlern finden Sie unter folgendem Link:

https://www.forbes.com/athletes/list/#tab:overall

2 Antworten auf “Cristiano Ronaldo laut “Forbes” bestbezahlter Sportler der Welt”

  1. Mischutka

    Jetzt muss mir mal bitte jemand erklären, war der Ronaldo mit dem ganzen (sauer ? ☺) verdienten Geld machen soll. Denn er bekommt das Geld ja nicht nur ein einziges Mal, sondern seit vielen Jahren und ein Ende ist noch nicht abzusehen….Er kann doch auch nur in einem Haus wohnen, mit einem Auto herum fahren, nur soviel essen und trinken bis sein Bauch voll ist…. und eines Tages gibt er, genau wie alle Menschen, sowieso den Löffel ab. Gut, der spendet viel (man sagt/schreibt es jedenfalls) – aber selbst wenn er 99 % von seinem Einkommen spenden würde, hätte er doch immer noch genug um selbst glücklich zu sein. Oder ?
    MfG.

    • Réalité

      Mischutka! Bist Du auf dem Edi seiner Fährte!?_? Lass Dir keine grauen Haare wegen CR7 wachsen…und geh besser mit Deinem Dackel auf Mäusejagd! Dem Christiano seine Mäuse….bist Du sicher nicht gewachsen….Lass gut sein, und kümmer dich um Waldi….

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern