Leute von heute

Frankreichs EM-Kader mit faustdicker Überraschung: Karim Benzema nach fast sechs Jahren wieder dabei

09.05.2021, Spanien, Madrid: Real Madrids Karim Benzema, vorne, kämpft um den Ball mit Sevillas Torhüter Bono. Foto: Manu Fernandez/AP/dpa

Starstürmer Karim Benzema kehrt überraschend nach fast sechs Jahren in die französische Fußball-Nationalelf zurück.

Nationaltrainer Didier Deschamps nominierte am Dienstagabend den 33 Jahre alten Angreifer von Real Madrid für die Europameisterschaft im Juni. Im Kader der Equipe Tricolore stehen mit den Münchnern Lucas Hernandez, Benjamin Pavard, Corentin Tolisso, Kingsley Coman sowie dem Gladbacher Marcus Thuram fünf Profis aus der Bundesliga.

30.11.2019, Rumänien, Bukarest: Die Trainer der Mannschaften der Gruppe F (Group F) mit dem EM-Pokal: Fernando Santos (l), Nationaltrainer von Portugal, Didier Deschamps (r), Nationaltrainer von Frankreich, und Joachim Löw, Nationaltrainer von Deutschland. Foto: Christian Charisius/dpa

Der viermalige Champions-League-Sieger Benzema, der für Real in der laufenden Saison bisher 29 Treffer erzielte, absolvierte das letzte seiner bisher 81. Länderspiele (27 Tore) im Herbst 2015.

Wegen der Verwicklung in den Fall um eine Erpressung von Mathieu Valbuena wurde er Ende 2015 zunächst suspendiert und schließlich nicht mehr berücksichtigt. Seine Nominierung jetzt kommt völlig unerwartet.

„Ich denke, es ist eine großartige Entscheidung, angesichts seines Talents und seiner bemerkenswerten Leistungen in den letzten Monaten“, sagte Verbandspräsident Noël Le Graët, der zuvor immer betont hatte, dass Benzemas Auswahlkarriere vorbei sei.

Frankreich bekommt es bei der EM mit Deutschland, Portugal und Ungarn zu tun. (dpa)

3 Antworten auf “Frankreichs EM-Kader mit faustdicker Überraschung: Karim Benzema nach fast sechs Jahren wieder dabei”

  1. Peter Müller

    Ja auch schon 33 Jahre. Ibrahimovic‘ 40 Jahre , sollte ja auch wieder in der Nationalelf spielen, und bei der E.M. dabei sein. Was sich durch eine Verletzung erledigt hat. Wenn es um den eigenen Erfolg als Trainer geht, ist denen jeder Spieler Recht, egal wie Alt

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern