Leute von heute

Belgische Königsfamilie machte Urlaub in Ägypten

05.01.2019, Ägypten, Gizeh: König Philippe von Belgien (2.v.l), Königin Mathilde von Belgien (3.v.l) und ihre Kinder stehen neben Zahi Hawass (l), Archäologe aus Ägypten und ehemaliger Staatsminister für Antiquitäten, vor der Sphinx bei ihrem Besuch der Pyramiden in Gizeh. Foto: Tarek Wajih/dpa

Die belgische Königsfamilie hat die Ferienwoche genutzt für einen Ausflug ins Reich der Pyramiden. Den Ägyptern kam der Besuch von König Philippe und Königin Mathilde mit ihren vier Kindern gerade recht.

Erst am 28. Dezember 2018 war es im Land der Pharaone zu einem Bombenanschlag auf einen Touristenbus nahe den Pyramiden von Gizeh gekommen.

Der Fremdenverkehr ist ein wichtiger Wirtschaftszweig für das Land, aber immer wieder kommt es zu Anschlägen, die Urlauber von Ägypten fernhalten.

Der Besuch der belgischen Königsfamilie gab den ägyptischen Behörden die Gelegenheit, zu behaupten, das Land sei sicher.

05.01.2019, Ägypten, Gizeh: König Philippe von Belgien (2.v.r), Königin Mathilde von Belgien (3.v.r) und ihre Kinder Prinz Emmanuel (2.v.l), Prinz Gabriel (3.v.l), Prinzessin Eleonore (M), Kronprinzessin Elisabeth (l) stehen neben Zahi Hawass (r), Archäologe aus Ägypten und ehemaliger Staatsminister für Antiquitäten, bei ihrem Besuch der Pyramiden in Gizeh. Foto: Tarek Wajih/dpa

Bei dem Anschlag auf den Touristenbus nahe Gizeh waren am 28. Dezember 2018 vier Menschen ums Leben gekommen und elf weitere verletzt worden. Bei den Opfern handelte es sich um drei vietnamesische Touristen und ihren ägyptischen Reiseführer.

In dem Urlaubsland Ägypten kommt es immer wieder zu Angriffen auf Touristen und zu Terroranschlägen. Die Reisebranche des Landes leidet darunter sehr. Die Touristenzahlen waren nach den Umbrüchen des sogenannten Arabischen Frühlings 2011 stark gesunken, erholten sich zuletzt aber leicht.

Vor allem auf der Sinai-Halbinsel kommt es immer wieder zu Zwischenfällen. Aber auch in der Hauptstadt Kairo oder in anderen Teilen des Landes ereignen sich Anschläge. Zuletzt starben bei einem Anschlag auf koptische Pilger Anfang November 2018 sieben Menschen.

7 Antworten auf “Belgische Königsfamilie machte Urlaub in Ägypten”

  1. Da wünsche ich schönen Aufenthalt und würde sie gerne fürs nächste mal, auf einen Urlaub im schönen Ostbelgien einladen.
    Lecker Essen im Maneken Fritt, anschließend schön was bewegen im Wetzlaarbad und als Abendprogramm mit mir ein kühles blondes im Columbus. Schöner kann Urlaub nicht sein.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern