Nachrichten

Batshuayi mit einer Beinverletzung ins Krankenhaus – Schalke gewinnt 92. Revierderby

Michy Batshuayi von Dortmund verletzt sich im Zweikampf mit Benjamin Stambouli (l) von Schalke. Foto: Ina Fassbender/dpa

Borussia Dortmund muss womöglich einige Zeit auf Stürmer Michy Batshuayi verzichten. Der 24 Jahre alte Belgier og sich in der Nachspielzeit des Revierderbys beim FC Schalke 04 (0:2) eine Verletzung am linken Bein zu.

Nach einem Zweikampf mit dem Schalker Benjamin Stambouli musste der belgische Nationalspieler vom Platz getragen werden. Batshuayi wurde nach der Partie am Sonntag zu genaueren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht.

Spieler von Schalke 04 um Nabil Bentaleb (M) feiern den 2:0 Sieg. Foto: Ina Fassbender/dpa

Das teilte ein Sprecher des Fußball-Bundeslisten mit. „Ich hoffe, die Verletzung ist nicht so schlimm wie es aussah“, sagte BVB-Trainer Peter Stöger.

Der FC Schalke 04 ist mit dem Sieg im 92. Revierderby so gut wie sicher für die Champions League qualifiziert. Die Königsblauen setzten sich verdient mit 2:0 (0:0) durch und haben vier Spieltage vor Ende der Saison neun Punkte Vorsprung auf den Tabellenfünften.

Das Team von Trainer Domenico Tedesco bestimmte von Beginn an das kampfbetonte Derby, kam in der ersten Hälfte allerdings nur selten zum Abschluss. Erst in der 50. Minute traf dann Jewgeni Konopljanka zur ersehnten Führung für die Schalker, nachdem BVB-Kapitän Marcel Schmelzer den Ball im Aufbauspiel fahrlässig an Daniel Caligiuri verloren hatte. Mit einem wuchtigen Freistoß sorgte S04-Verteidiger Naldo in der 82. Minute für den Endstand. (dpa)

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern