EURO 2024

US-Präsident Obama in Hiroshima, entschuldigt sich aber nicht

US-Präsident Barack Obama (rechts) mit dem japanischen Premier Shinzo Abe an der Gedenkstätte zu Ehren der Opfer des Atombomben-Abwurfs von 1945. Foto: epa

US-Präsident Barack Obama hat bei einem historischen Besuch in Hiroshima für eine Welt ohne Atomwaffen geworben. Die japanische Stadt wurde vor 71 Jahren – im August 1945 – von einer amerikanischen Atombombe zerstört. Es war der erste Besuch eines amtierenden US-Präsidenten am Mahnmal in Hiroshima.


An der Gedenkstätte im Friedenspark in der japanischen Großstadt legte Obama einen Kranz mit weißen Blumen nieder. Er schloss kurz die Augen.

An seiner Seite stand Japans Regierungschef Shinzo Abe, der ebenfalls einen Kranz niederlegte und sich zu Ehren der Opfer verbeugte. Beide schüttelten als Zeichen der Freundschaft die Hände. Obama traf bei der Zeremonie am Mahnmal auch Überlebende, umarmte einen sichtlich bewegten älteren Japaner.

„Vor 71 Jahren fiel der Tod vom Himmel und veränderte die Welt“, begann Obama seine fast 20-minütigen Rede. Die Welt müsse die Lehren aus Hiroshima zielen und trage Verantwortung, dass sich solches Leid nicht wiederhole.

Vor der symbolischen Visite in Hiroshima hatte Obama klar gemacht, dass er sich nicht entschuldigen würde, was Japans Regierung auch nicht von ihm erwartet hatte. Die Mehrheit der Amerikaner hält den Atomschlag bis heute für berechtigt, weil ihrer Ansicht nach damit der Zweite Weltkrieg beendet wurde. (dpa)

2 Antworten auf “US-Präsident Obama in Hiroshima, entschuldigt sich aber nicht”

  1. Darüber, dass sich die USA nicht entschuldigen, kann sich ein Japan, das immer noch nicht entfernt daran denkt, das Nanking-Massaker und weitere in China und Korea angerichtete Blutbäder ganz zuzugeben und dafür um Entschuldigung zu bitten, natürlich nicht beschweren.

  2. @ Lionne -einverstanden.

    Die USA müsste sich auch für Guantamo, für Irak, für Syrien, für Liebien, für Afganistan usw.. entschuldigen. Bis zum Ende seiner Amtszeit hätte Obama nichyts anderes mehr zu tun.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern