Nachrichten

Axel Klinkenberg aus Eupen erster Präsident der ProDG-u30

Die Mitglieder der neu formierten ProDG-u30-Vereinigung verabschiedeten am vergangenen Donnerstag in Eupen bei ihrem ersten Treffen einstimmig die Satzung der Jungbewegung. Erster Präsident ist Axel Klinkenberg aus Eupen.

Die Ziele der ProDG-u30 sind in der Satzung wie folgt definiert: „Die Vereinigung ist eine politische Jungbewegung von Personen, die ideologieübergreifend sowie nach den demokratischen Grundsätzen über gesellschaftliche Herausforderungen nachdenken sowie an wissenschaftlich basierten Lösungen mitwirken wollen. Die Vereinigung verfolgt das Ziel, einen eigenen Beitrag zur politischen Bildung zu leisten.“

Mitglied werden kann jede Person zwischen 16 und 30 Jahren. Voraussetzung für die Mitgliedschaft ist die Anerkennung der Satzung.

Präsident gleichzeitig auch RdJ-Vertreter

Nach der Einigung über den rechtlichen Rahmen, den sich die u30 durch die Satzung gegeben hat, wurde in einem einzigen Wahlgang Axel Klinkenberg einstimmig als Präsident der Vereinigung bestimmt und zeitgleich als RdJ-Vertreter bestätigt. Unterstützt wird er durch weitere Vorstandsmitglieder: den stellvertretenden Vorsitzenden, den Kassierer und zwei Beisitzer. Zudem wird intern ein Schriftführer bestimmt.

Die nächste Mitgliederversammlung findet am 27. Dezember um 20:15 Uhr am Kaperberg 6 in Eupen statt. Interessierte Beobachter sind zu allen Mitgliederversammlungen mit beratender Stimme eingeladen. Die Tagesordnungspunkte umfassen die Wahl der übrigen Vorstandsmitglieder sowie eine konkrete Sammlung an Projekten, Initiativen und Veranstaltungen, die die u30 in den kommenden Monaten durchführen will.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern