EURO 2024

Betrunkener Autofahrer meldet sich selbst bei der Polizei: Führerschein weg

Foto: OD

Das kommt auch nicht alle Tage vor: In Eupen wurde ein betrunkener Autofahrer nicht von der Polizei ertappt, sondern wurde selbst beim Kommissariat vorstellig. Seinen Führerschein ist der Mann trotzdem los.

Wie die Polizeizone Weser-Göhl in ihrem Bericht von Montag meldete, wurde am Sonntag, dem 24. September, ein Mann (48 Jahre) um 13.10 Uhr mit seinem Pkw im Kommissariat Eupen vorstellig und begab sich zum Empfang.

Dort stellten die Beamten fest, dass der Mann stark unter Alkoholeinfluss stand. Sein Führerschein wurde eingezogen.

Radfahrer von Pkw erfasst

In dem Bericht von Montag gab es zwei weitere Polizeimeldungen:

– Am Samstag, 23/09/2017, wurde die Polizei um 17.28 Uhr zum Schilsweg nach Eupen gerufen, da sich dort ein Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und einem Pkw zugetragen hatte.

Der Radfahrer (männlich 50 Jahre) wollte vom Schilsweg nach links in den Bellmerin abbiegen. Dabei wurde er von einem von hinten kommenden Pkw (Fahrer männlich 20 Jahre) erfasst. Der Radfahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus nach Eupen gebracht.

– In der Nacht vom 23/09/2017 auf den 24/09/2017 wurden drei Fahrer positiv auf Alkohol (Kelmis Albertstraße – Soufflet + Lontzen Lütticher Straße) und ein Fahrer positiv auf Drogen (Kelmis Maxstraße) getestet. Die Führerscheine der betroffenen Personen wurden sofort eingezogen.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern