Nachrichten

Belgien bei der Auslosung der WM-Qualifikation in Topf 1 (live im TV auf RTBF2, 18 Uhr)

Foto: Shutterstock

Die belgische Fußball-Nationalelf geht den großen Nationen in der Qualifikation zur WM 2022 wie erwartet aus dem Weg. Belgien ist im Lostopf 1 und könnte sich dank der gelungenen Teilnahme am „Final Four“ der Nations League sogar als Dritter seiner Gruppe via Playoffs für die Endrunde in Katar qualifizieren. Außerdem bleibt den Roten Teufeln eine 6er-Gruppe erspart.

Die Auswahl von Nationaltrainer Roberto Martinez belegt nach den abschließenden Länderspielen 2020 nach wie vor Platz 1 der Weltrangliste, wie aus dem aktuellen Ranking des Weltverbands FIFA (27. November) hervorgeht. Damit sind die Roten Teufel bei der Auslosung der Qualifikationsgruppen auf dem Weg nach Katar am heutigen 7. Dezember (18.00 Uhr / live auf RTBF2) in Zürich in Lostopf 1 gesetzt.

Belgien führt die Weltrangliste unverändert vor Frankreich und Brasilien an. Berechnet wird das Ranking mit einer komplizierten Gleichung, durch die Punkte anhand von diversen Variablen wie Ergebnissen und Stärke der Kontrahenten ermittelt werden.

14.07.2018, Russland, St. Petersburg: Die Spieler aus Belgien jubeln mit Medaille bei einem Gruppenfoto nach dem Sieg im Spiel um den 3. Platz gegen England bei der WM in Russland. Foto: Petr David Josek/AP/dpa

Die Zuordnung in den ersten Lostopf ist von Bedeutung, da so Duelle mit anderen starken Nationen wie Frankreich, Spanien, Portugal, England oder Deutschland ausgeschlossen sind. Die Schweiz führt als bestes Team die Rangliste in Topf 2 vor Wales und Polen an.

Nur die Sieger der insgesamt zehn Gruppen qualifizieren sich direkt für die WM. Die zehn Gruppenzweiten bestreiten mit zwei noch nicht qualifizierten Gruppensiegern der Nations League zwei Playoffrunden um die verbliebenen drei der insgesamt 13 europäischen Startplätze. Gespielt wird die Ausscheidungsrunde von März bis November 2021.

Als Teilnehmer der Finalrunde der Nations League wären die Roten Teufel, sollten sie wider Erwarten weder Gruppensieger noch Gruppenzweiter werden, in jedem Fall für die Playoffs qualifiziert.

Außerdem ist Belgien jetzt schon sicher, in eine Gruppe von 5 Teams (und nicht 6) gelost zu werden, weil Eden Hazard, Kevin De Bruyne & Co. im Oktober 2021 das „Final Four“ der Nations League bestreiten, das aller Voraussicht nach in Italien stattfinden wird. (dpa/cre)

Die Lostöpfe für die Auslosung im Überblick:

  • Topf 1: BELGIEN, Frankreich, England, Portugal, Spanien, Italien, Kroatien, Dänemark, Deutschland, Niederlande
  • Topf 2: Schweiz, Wales, Polen, Schweden, Österreich, Ukraine, Serbien, Türkei, Slowakei und Rumänien
  • Topf 3: Russland, Ungarn, Republik Irland, Tschechische Republik, Norwegen, Nordirland, Island, Schottland, Griechenland und Finnland
  • Topf 4: Bosnien und Herzegowina, Slowenien, Montenegro, Nordmazedonien, Albanien, Bulgarien, Israel, Belarus, Georgien und Luxemburg
  • Topf 5: Armenien, Zypern, Färöer, Aserbaidschan, Estland, Kosovo, Kasachstan, Litauen, Lettland und Andorra
  • Topf 6: Malta, Moldawien, Liechtenstein, Gibraltar und San Marino

12 Antworten auf “Belgien bei der Auslosung der WM-Qualifikation in Topf 1 (live im TV auf RTBF2, 18 Uhr)”

  1. Peter Müller

    Lieber Rudi. Weil Deutschland dahin gehört. Anders herum könnte man fragen, warum Belgien. Ausser Kroatien und Belgien haben alle anderen mindestens einen Titel aufzuweisen. Alles klar?.
    Und jetzt komm mir nicht mit ,wir sind erster in der Rangliste. Das ist die Goldene Ananas

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern