Notizen

Toter und Schwerverletzter bei einem Auffahrunfall an Stauende auf A44 bei Aachen

Bei einem Auffahrunfall an einem Stauende auf der Autobahn 44 in der Nähe von Aachen ist am Dienstag ein Lkw-Fahrer tödlich verletzt worden.

Der 32-Jährige sei mit seinem Transporter kurz nach der Einreise aus Belgien auf einen Lastwagen aufgefahren und habe diesen gegen ein Auto und einen weiteren Lkw geschoben, teilte die Polizei in Köln mit.

In dem Auto wurde der 49 Jahre alte Fahrer schwer verletzt. Der Lastwagenfahrer konnte nur noch tot aus dem stark beschädigten Führerhaus geborgen werden. Der Stau soll sich durch einen vier Kilometer entfernten Unfall gebildet haben. Die Autobahn in Richtung Mönchengladbach war zunächst gesperrt.

Laut „Aachener Zeitung“ war zur Bergung der Unfallopfer ein Großaufgebot von Rettungskräften inklusive Rettungshubschrauber im Einsatz. Leider war der Lkw-Fahrer in seinem stark beschädigten Führerhaus eingeklemmt und so schwer verletzt worden, dass der Notarzt nur noch seinen Tod feststellen konnte. (dpa/cre)

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern