Nachrichten

AS Eupen verliert Testspiel gegen 1. FC Kaiserslautern 1:4

02.07.2022, Belgien, Eupen: Bernd Storck, Trainer der AS Eupen, während eines Freundschaftsspiels gegen Alemannia Aachen. Foto: John Thys/BELGA/dpa

Nach den zwei Siegen in Testspielen gegen die U21 des 1. FC Köln und gegen Alemannia Aachen hat die AS Eupen am Samstag in Pirmasens ihr drittes Testspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern 1:4 verloren.

Im Vergleich zum Spiel gegen Alemannia Aachen gab es in der Startelf von AS-Trainer Bernd Storck zwei Wechsel. Regan Charles-Cook und Yentl Van Genechten ersetzten Jérôme Déom und Sibiry Keita.

Der erste Durchgang endete trotz einiger guter Chancen für Eupen 0:0. In der 60. Spielminute ging Kaiserslautern in Führung und baute den Vorsprung rasch auf 2:0 (64.) aus. Nur drei Minuten später (67.) erhöhte der Kaiserslautern auf 3:0.

Fünf Minuten vor Schluss verkürzte der eingewechselte Lorenzo Offermann auf 3:1, bevor der deutsche Zweitligist in der 87. Minute mit dem Treffer den 4:1-Endstand herstellte.

Am Sonntag findet in Eupen auf dem Unterstädter Sonntagsmarkt ab 14 Uhr auf dem Scheiblerplatz die Vorstellung der Mannschaft für die Saison 2022-2023 statt.

6 Antworten auf “AS Eupen verliert Testspiel gegen 1. FC Kaiserslautern 1:4”

  1. Sind die Kaderplanungen denn soweit abgeschlossen? Der sieht nämlich extrem dünn und unerfahren aus. Damit möchte man die Klasse halten und mindestens 3 Mannschaften hinter sich lassen? Schwer vorstellbar.
    Andererseits mehren sich Gerüchte wonach die AS ähnlich wie Cercle und Monaco, komplett unter die Fittiche von Paris SG fallen soll. Einige Beziehungen zu denen gibts ja bekanntlich schon länger. Damit würden wenigstens einige Talente noch verstärken kommen, was angesichts des Kaders zwingend notwendig wäre .

  2. Obwohl Vorbereitungsspiele in der Regel nicht sehr aussagekräftig sind, sehe ich das so wie gerdfu. Hier spielt eine relativ unerfahrene U21 Truppe verstärkt durch Peeters und Prevljak, der nominell der einzige Mittelstürmer im Kader ist. Wenn nicht noch 2-3 gestandene Spieler den Kader verstärken, wird es ganz eng für Eupen.

  3. Rundes Leder

    Wie gehabt. Transfers von Spielern die wenige bis sehr wenige Einsätze bei Clubs ohne grosse Namen, die können den Glanz nicht her zaubern, da nicht die Qualität und Erfahrung. Statt Quantität, lieber Qualität transferieren, ist schon seit Jahren so bei der KASE. Es fehlt wahrscheinlich auch an Budget? Oder wird die Führung über bezahlt?

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern