EURO 2024

Die AS Eupen hofft auf den ersten Sieg im Jahr 2023

19.03.2022, Belgien, Eupen: Rob Schoofs vom KV Mechelen (M) erzielt den Ausgleich zum 1:1-Endstand. Boris Lambert (r) hat das Nachsehen. Foto: Belga

Noch 10 Spieltage in der Jupiler Pro League bis zum Ende der klassischen Phase, die darüber entscheidet, welche Erstligisten an den Champions Playoffs (Plätze 1-4) und den Europe Playoffs (5-8) teilnehmen. Vor allem aber wird dann das Schicksal der drei Direktabsteiger besiegelt sein.

5 Teams sind abstiegsgefährdet: AS Eupen (22 Punkte), KV Kortrijk (22), Zulte Waregem (20), RFC Seraing (18) und KV Ostende (18).

Die AS Eupen wartet noch auf ihren ersten Sieg im Jahr 2023, kann aber auf zwei Unentschieden gegen Spitzenreiter KRC Genk und Aufsteiger Westerlo hinweisen.

Das letzte Wochenende lief für die Schwarz-Weißen ziemlich günstig, denn mit Ausnahme des RFC Seraing, der erstmals nach mehr als einem Jahr ein Heimspiel gewann (2:1 gegen OH Löwen), und der AS Eupen (1:1 gegen Westerlo), verließen Ostende (0:2 gegen Anderlecht), Kortrijk (0:1 in Sint-Truiden) und Zulte Waregem (0:4 bei Union Saint-Gilloise) als Verlierer den Platz.

22.10.2022, Belgien, Mecheln: Rob Schoofs (l) vom KV Mechelen und Eupens James Jeggo (r) kämpfen um den Ball. Mechelen gewann 2:1. Foto: Belga

Das erklärt auch, weshalb die AS Eupen noch auf keinem Abstiegsplatz zu finden ist, obwohl sie in diesem Kalenderjahr noch keinmal gewinnen konnte. Die Schwarz-Weißen haben sich sogar um einen Platz auf Rang 14 verbessert, sind punktgleich mit Kortrijk, aber mit der besseren Tordifferenz.

Im dritten Heimspiel in Folge hofft Eupen, dass an diesem Freitag um 20.45 Uhr (live auf Eleven 3) gegen den KV Mechelen, den letzten belgischen Europapokalsieger (1988 im Europacup der Pokalsieger), endlich der erste Dreier gelingt.

Die Mechelner, die heute von Steven Defour trainiert werden, spielten am letzten Spieltag 2:2 gegen Sporting Charleroi, nachdem sie 2:0 geführt hatten. Die Rote Karte für Rob Schoofs änderte alles. Charleroi kam zurück ins Spiel. Zumindest einen Punkt konnte der KV Mechelen gewinnen.

AS-Trainer Edward Still kann für die Begegnung gegen Mechelen auf alle Neuzugänge zurückgreifen: Aleksandr Filin, Loïc Bessilé, Ibrahim Diakité, Brandon Baiye und Davo. Lediglich der verletzte Jan Gorenc steht nicht zur Verfügung. (cre)

4 Antworten auf “Die AS Eupen hofft auf den ersten Sieg im Jahr 2023”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern