Nachrichten

AS hätte im Pokal nach Zulte Waregem gemusst

Fußball-Zweitligist AS Eupen braucht sich nicht allzu sehr zu grämen, im Landespokal in Koksijde ausgeschieden zu sein. Die Auslosung der 1/16-Finalspiele ergab am Dienstag, dass die Eupener bei Zulte Waregem hätten antreten müssen.

Also zumindest vorerst kein Heimspiel gegen Anderlecht, Standard, FC Brügge oder RC Genk.

Alle Paarungen bis zum Endspiel wurden bereits ausgelost. Und wenn wir schon beim „hätte…wäre… wenn…“ sind: Hätte die AS in Koksijde und auch im 1/16-Finale bei Zulte Waregem gewonnen, wäre sie im 1/8-Finale zu Hause auf Sporting Charleroi oder Deinze getroffen. Auch das nicht gerade ein „Hammerlos“…

Doch Achtung: Hätten sich die Eupener in Koksijde, bei Zulte Waregem und gegen Charleroi oder Deinze durchgesetzt, hätten sie im Viertelfinale aller Voraussicht gegen RC Genk oder Standard Lüttich (Hin- und Rückspiel) spielen dürfen. Hätte… wäre… wenn…

Man kann sogar noch eine Schippe drauflegen und sagen: Wenn die AS in Koksijde, bei Zulte Waregem, gegen Charleroi oder Deinze und gegen RC Genk oder Standard weitergekommen wäre, hätte sie es im Halbfinale sehr wahrscheinlich mit dem RSC Anderlecht zu tun bekommen (Hin- und Rückspiel). Hätte… wäre… wenn…

 

Eine Antwort auf “AS hätte im Pokal nach Zulte Waregem gemusst”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern