Sport

AS Eupen verliert in Antwerpen 0:2 und ist wieder Tabellenletzter

Eine Szene von einem Spiel der AS Eupen auswärts in Antwerpen am 4. März 2018: Eupener Spieler um Kapitän Luis Garcia (Nr. 10) bedrängen Schiedsrichter Bart Vertenten (M) und dessen Assistenten, nachdem der Schiri auf den Elfmeterpunkt gezeigt hat, obwohl das Foul außerhalb des Strafraums erfolgte. Foto: Belga

Die AS Eupen hat abermals auswärts enttäuscht. Die Schwarz-Weißen verloren am Samstag in Antwerpen 0:2. Konkurrent KV Mechelen ging ebenfalls leer aus, unterlag aber nur mit einem Tor Unterschied, weswegen die Eupener vor dem letzten Spieltag wieder Tabellenletzter sind. Ärgerlich für die AS: Dem Treffer zum 2:0 für Antwerpen ging eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters voraus.

Im Vorfeld dieses wichtigen Spiels gab es Diskussionen, weil Trainer Claude Makékélé Stürmer Mbaye Leye aus dem Kader gestrichen hatte.

Makélélé versicherte vor dem Anpfiff, dass es sich keineswegs um eine Sanktion handele, sondern er die Entscheidung, auf Leye zu verzichten, aus rein sportlichen Gründen getroffen habe. Überzeugend war seine Erklärung indes nicht.

Die Aufstellung der AS war sehr defensiv mit 5 Abwehrspielern: Van Crombrugge – Tirpan, Peybernes, Valiente, Blondelle, Wague – Mulumba, Garcia – Ocansey, Schouterden – Koné.

Blick auf die große Tribüne des Antwerpener Bosuil-Stadions. Foto: Belga

Da alle Spiele der Pro League gleichzeitig stattfanden, war der Eupener Anhang genauso gespannt auf den Verlauf dieses Spiels im Bosuil-Stadion wie auf den Ausgang der Parallelbegegnung zwischen Standard Lüttich und dem KV Mechelen.

Nach 5 Minuten lag Mechelen bereits in Führung. Auch Lokeren führte auswärts in Mouscron.

Antwerp hatte vor diesem Spiel noch keinen Sieg im Jahr 2018 gefeiert, und Eupen wartete noch immer auf den ersten Auswärtssieg in dieser Saison.

Schon nach 2 Minuten hatte Antwerp eine erste Möglichkeit durch Owusu, dessen Kopfball übers Tor von Van Crombrugge ging. In der 15. Minute jagte Rodrigues den Ball nach einer Flanke von Limbombé von rechts übers Eupener Tor. Derselbe Rodrigues scheiterte eine Minute später an Van Crombrugge.

Fehlentscheidung des Schiris

In der 19. Minute ging Antwerp in Führung durch Haroun, der sich zwischen vier Eupenern ungehindert die Ecke aussuchen konnte – 1:0.

Der Abend hätte für die Schwarz-Weißen nicht schlechter beginnen können, zumal die AS erst in der 25. Minute zum ersten Mal durch Koné für etwas Gefahr vor dem Tor der Antwerpener sorgte.

In der 29. Minute der nächste Rückschlag für die Eupener: Nach einem Foul von Valiente, das eindeutig außerhalb der Strafraums erfolgte, zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt – und blieb trotz der virulenten Proteste der Eupener bei seiner Entscheidung. Limbombé verwandelte den Strafstoß zum 2:0.

Eupens Trainer Claude Makéléle. Foto: Koen Blanckaert/BELGA/dpa

Eupen musste jetzt fast schon auf Schützenhilfe durch Standard Lüttich hoffen, denn in der 34. Minute glichen die „Rouches“ gegen Mechelen aus.

Kurz vor der Halbzeit kam eine neue schlechte Nachricht aus Lüttich, wo Mechelen erneut in Führung gegangen war, jedoch gelang Standard noch vor dem Pausenpfiff das 2:2.

Unterdessen verhinderte in Antwerpen Van Crombrugge gleich zwei Mal einen noch höheren Rückstand. 2:0 der Pausenstand.

Makélélés Defensivtaktik war bisher kontraproduktiv, auch wenn der Elfmeter, der zum 2:0 für die Gastgeber führte, eine krasse Fehlentscheidung war.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte Makélélé Raspentino. In der 51. Minute muss sich Van Crombrugge bei einem Schuss von Rodrigues sehr lang machen.

Die gute Nachricht kam aus Lüttich, wo Standard in der 51. Minute mit 3:2 in Führung gegangen war. Jetzt war Eupen nur noch wegen der um ein Tor schlechteren Tordifferenz Tabellenletzter.

In der 71. Minute vergab Ocansey die Chance, auf 2:1 zu verkürzen.

In der Schlussphase war Eupen zumindest bemüht, den Anschlusstreffer zu erzielen, durch den Mechelen Schlusslicht geblieben wäre. Es änderte sich aber nichts mehr – weder in Antwerpen noch in Lüttich, wo Standard in der 79. Minute einen Elfmeter vergab.

Der 30. und letzte Spieltag am Sonntag, 11. März, um 14.30 Uhr bringt die Entscheidung. Eupen empfängt Mouscron und Mechelen trifft auf Waasland-Beveren. (cre)

77 Antworten auf “AS Eupen verliert in Antwerpen 0:2 und ist wieder Tabellenletzter”

  1. anti-aspire

    Einerseits eine Seuchensaison, in der Spieltag auf Spieltag alles Mögliche schiefläuft (bei gleicher Tordifferenz fiktiven Elfer kassiert, Standard verschießt seinen). Andererseits spiegelt die Tabelle das mickrige Niveau der Mannschaft schon korrekt wider. Auswärts keinen einzigen Sieg eingefahren und in der Regel keine drei Schüsse aufs Tor abgegeben. Da lag es wirklich nur an der Katastrophensaison der Mechelner, dass der Abstieg nicht schon seit Januar besiegelt ist. Am letzten Spieltag darf KaVe allerdings auf tatkräftige Unterstützung von Beveren hoffen, sodass es für sie letztlich wohl reichen wird.

  2. Das war es wohl ! Mechelen wird zuhause gegen waasland am letzten Spieltag hoch gewinnen eine Mannschaft die kein einziges Auswärtsspiel gewinnt hat es auch nicht verdient mechelen hat gekämpft gegen lüttich und sogar geführt und wir blutleer ohne echte Chance

  3. Fritz Knizia

    Wie befürchtet, Entscheidung am letzten Spieltag mit Vorteil für Mechelen. Es würde mich wundern,wenn Mechelen nicht mit mindestens 3 Toren Unterschied gegen W. Beveren gewinnt. W. Beveren wird wahrscheinlich mit einer verstärkten zweiten Garnitur antreten. Der Abstieg für Eupen ist leider verdient.

  4. @Augen auf
    Brille anziehen und noch mal gucken wenn es nicht hilft dringend zum Augenarzt !! Das war halben Meter ausserhalb das Foul,also bitte verzapfen sie nicht so einen Blödsinn hier . Was den Elfer betrifft wurden wir Beschissen wss das spiel angeht wieder hochverdient verloren !!. Ein torschuss und sonst nix eine Flanke über links ,die 10 Flanken von Tirpan über rechts nicht zu gebrauchen . Dank Standard haben wir noch eine mini Chance,wir müssen aber ehrlich sein wir sind wenn der verdiente Absteiger.
    Und bitte schleunigst den Makélelé raus schmeißen das ist doch ein Witz der Kerl das hat nix mit Fußball zu tun was wir da leisten !!

        • Augen auf!

          Mädels, das Standbild ist bewusst zu früh gestoppt. Fakenews
          Schönes Laufduell.
          Aber wenn’s euch hilft die Luschenmannschaft in Schutz zu nehmen.
          Böser, böser, böser Schiedsrichter.
          So eine tolle Leistung und den verdienten Ertrag von der perfekten Saison zu nichte gemacht.

          • Das Srandbild ist da gestoppt, wo das Foul begangen wird und der Spieler bereits fällt…
            alles andere ist Quark. Keiner weiß, wie das Spiel ohne den Elfmeter weiter gelaufen wäre. Vielkeicht hätte die AS 5:0 verloren, vielleicht aber auch 1:1 gespielt. Mit einem 2:0 lässt es sich natürlich einfacher spielen. Keiner hat behauptet, die AS hätte ein tolles Spiel abgeliefert. Es war grottenschlecht.

  5. Mit solchen Vorstellungen auswärts verdient die AS abzusteigen. Einfach erbärmlich was da in der ersten Halbzeit gezeigt wurde. Diese Niederlage geht voll auf die Kappe des Trainers. Und ich glaube kein Wort, dass Leye aus sportlichen Gründen nicht dabei war. Wie kann man nur so einen Blödsinn verzapfen und glauben, dass die Fans dies einem abnehmen. Da hast Du alles in Händen um Mechelen den Gnadenstoss zu geben und setzt noch nicht mal zwei Stürmer von Beginn an auf. Wague eine einzige Katastrophe und fast alle Spieler unter Niveau. Keinerlei Aufbäumen nach einem Rückstand.
    Hinzu kommt dann noch die krasse Fehlentscheidung von Vertenten, nicht das erste Mal natürlich. Aber diese Fehlentscheidung wird in der jetzigen Situation vielleicht und nicht unwahrscheinlich schwere Folgen haben. Mechelen hat ganz anders und mit viel mehr Power auf Standard gespielt und verliert durch grobe Fehler bei Standards. Obendrein verschiesst Standard kläglich einen Elfmeter, dadurch hat Mechelen die Nase vorn.
    Es ist sowieso bescheuert, dass man durch Torsaldo absteigen kann. Hier müsste mit Hin- und Rückspiel entschieden werden, wer absteigt. Aber mit solchen Vorstellungen verdient die AS den Abstieg. Mechelen wird nächste Wohe mit Vollgas Waasland eindrücken und was wird die AS machen ?

  6. Eupenerin

    Nee sie haben sehr schlecht gespielt eine Katastrophe mal soll nicht sagen das sie wussten das es sich um den Abstieg ging ,der einzige was sehr gut war Tirpen und wenn Henrik van Combruge nicht so viel Bälle gehalten hätte wären es noch mehr Tore geworden 😡😡😡Und der elf Meter war im Strafraum weiß nicht wieso das nicht akzeptiert wurde ,jetzt ist de Doof von Schiedsrichter sich am entschuldigen ZU SPÄT DU …… Jetzt können wir nur noch hoffen und beten 👐für nächste Woche ⚽😭😭⚽

  7. Gegen Mouscron muss ein Sieg mit 3 Toren Sieg hertä sonst war es das. Wer auswärts keinen Sieg einfährt u mal wieder so seelenlos beim ach so wie vielten Endspiel agiert hats nicht anders verdient. Elfer hin o her. Das KVM mehrt einfährt war klar. Die AS sollte sich angesichts der Auswärstsleistungen in Grund und Boden schämen

  8. Gerd Liebertz

    Hier wird immer davon gesprochen dass eupen beim 2-0 benachteiligt wurde. Mechelen wurde viel mehr benachteiligt. Beim stand von 2-1 für mechelen hätte standard eine klare rote karte bekommen müssen und im gegenzug macht standard das 2-2 vor der pause.

    • Jebiga Johnny

      Mechelen wurde also benachteiligt?
      Das war dann keine klare Rote Karte die der Schiesrichter übersehen hat?
      An die Schulter fassen und mit Schwalbe zu Boden gehn ist also Elfmeterwuerdig aber nem Standard Spieler in vollem lauf eins vor die Mütze hauen im Strafraum und das nicht pfeiffen ist Mechelen benachteiligen?

      http://i64.tinypic.com/29olszs.gif

    • @Gerd Norbert. Das Gleiche ist uns in Zulte Waregem passiert. Dort standen wir auch 2 zu 1 gewonnen. Ein Spieler von Zulte Waregem hätte auch die rote Karte bekommen müssen.Der gleiche Spieler schiesst das Siegtor und wir verlieren 3 zu 2

  9. Peter Müller

    Nein was für eine Jammerei von Trainer und Spieler. Wenn man nicht in der Lage ist die Liga zu halten, muss man nicht bei jedem verlorene Spiel die Schuld bei den anderen suchen. Ich wünsche der A.S. nicht den Abstieg aber der Verein ist schon eine kleine Lachnummer .

  10. In der Tat macht die AS sich hier lächerlich. Aber das sind sie selber schuld. Genau wie in Mechelen wirkte die Atmosphäre im Stadion lähmend und nicht motivierend auf die Mannschaft. Anstatt dass Makelele seine eigenen taktischen Fehler einsieht (schliesslich müssen die Spieler seine Taktik folgen… oder bleiben wie Leye halt zuhause), hackt er auf den Schiedsrichter los. Es hätte auch 4:0 oder 5:0 ausgehen können. Mit dem 2:0 ist die AS noch gut bedient.
    Wenn die Fans der Vereinsführung und der Mannschaft soooo wichtig sind, dann sollten sie sich um jeden cm Rasen den Hintern aufreissen. Ausserdem sollte am kommenden Sonntag jeder GRATIS Zugang zum Stadion haben. Lokeren hat die Kosten für die Fans, die in Mouscron waren, übernommen. Und siehe da, Lokeren ist gerettet. Mechelen wird am Sonntag vor 15.000 Zuschauern spielen, die werden von der ersten Sekunde Vollgas geben und nicht rechnen. Wenn Eupen dies nicht auch tut, ist es vorbei. Bei Halbzeit müssen mindestens zwei Tore vorgelegt werden. Wenn Mouscron von Anfang an weggedrückt wird, hat die AS eine Chance, es sei denn unser Ex Torhüter Olivier Werner macht einen dicken Strich durch die Rechnung. Die Flamen werden unter sich auf jeden Fall die Punkte schenken, das ist klar. Und der Video Schiedsrichter schaut zu….

  11. AS-FAN-KELMIS

    Blutleere Vorstellung der AS.Ausser vcb.und mit Abstrichen Tirpan der sich immer den Ars.. aufreisst war der Rest nur einfach peinlich.Sicher ,der Elfer war ein Witz ,aber wer das Spiel von Mechelen gesehen hat wird eingestehen das diese noch mehr beschissen wurden.Aber deren Kôrpersprache war eine ganz andere Hausnummer.Glûcklicherweise bleibt die Ausgangslage nahezu identisch.Makeleles Erklärungen bringen mich zum schmunzeln.Als Weltklassespieler mûsste er doch wissen das Spiele durch Tore gewonnen werden und nicht durch Ballbesitz.Also warum ohne Leye ??? Jetzt hilft nur noch beten,doch fûr Spannung ist gesorgt am Sonntag und wenn alle Knotterer und anti AS-Fans zum Kehrweg kommen ist die Hütte voll….oder ??Also AS,schiesst ein TOR oder zwei ,drei ,vier…..

  12. Das war der Abstieg, wenn wir nicht Sonntag mit mindestens 4 bis 5 Tore Unterschied gewinnen. Mechelen hat vor einigen Jahren Waasland Beveren geholfen und nun wird Waasland Beveren das Gleiche tun. Übrigens wird Mechelen falls Sie nicht absteigen alle restlichen Heimspiele in Waasland Beveren austragen. Anfang April beginnen im Stadion von Mechelen die Arbeiten für eine neue Tribüne. Demzufolge wird W.B. Meucheln gewinnen lassen. Frage ist nur wie hoch und es darf nicht zu auffällig sein. Also sind unsere Chancen auf den Klassenerhalt sehr sehr gering.

  13. Fritz Knizia

    AS Eupen sollte für das letzte, entscheidende Spiel keinen Eintritt nehmen, damit hoffentlich etwas mehr Besucher als sonst die Mannschaft zu einem 5:0 Sieg peitschen. Diese 5 Tore werden sie brauchen, weil Mechelen gegen W. – Beveren auch ordentlich zulangen wird. Ich fürchte aber, das die 1. Division für AS Eupen erledigt ist.

    • Mischutka

      @ Flame :
      Hallo „Flame“ : (Leider für die AS….) aber ich (man) MUSS dir Recht geben. Denn man konnte schon vor mehr als 1 Woche in flämischen Zeitungen (dieser Gegend) lesen, wie freundschaftlich diese beiden Vereine verbunden sind. (Also Beveren und Mechelen). Das sagt schon mal alles. Außerdem stimmt es zu 100 % daß Mouscron die „Belgier“ aus Eupen überhaupt nicht ausstehen können. In einer Nachbargemeinde (von Eupen) wohnte eine Ehepaar, der Mann „Eupener“, die Frau aus Mouscron….. aber nur deshalb in einer Nachbargemeinde, weil die Dame die „deutschen“ Belgier nicht ausstehen konnte (wie viele andere von da) hat sie mal verkündet…. Dir kann ich also nur Recht geben.
      Hoffentlich täuschen wir uns.

  14. Verdient verloren. Schwaches Spiel der AS, Spieler übernervös, Fehlpässe am Fließband. Falsche Taktik des Trainers auf unentschieden zu spielen. LEYE hätte man unbedingt als Joker dabei haben müssen. Aber bleiben wir doch einmal fair mit unserer Mannschaft. Gekämpft haben sie trotzdem, wenn auch nicht mit Verstand. Vorstand und Trainer rauswerfen? Übernehmen da die Besserwisser hier? MAKELELE weiß auch dass er Fehler gemacht hat, aber welcher Trainer (Mensch) macht das nicht? Seid ihr bei einem großen Fehler auch sofort gekündigt worden an eurer Arbeitsstelle?
    Elfer für Gegner sehen, der nie einer war (selbst Schiri + Fahnen Schwenker entschuldigen sich nachdem sie es im TV gesehen haben). Oder Mechelen als Benachteiligter beschreiben???? Was soll das? Die krasse Fehlentscheidung kostet der AS sehr wahrscheinlich einige 100.000 Euro. Spieler müssen weiter bezahlt werden. Vielleicht kostet es auch noch einigen der fast hundert Angestellten der AS den Job. Denkt mal daran, dass ASPIRE einer der größten Arbeitgeber in der Ostkantone ist. Auch wenn die AS für den belgischen Fußball nicht viel vorstellt und wenig Freunde (Zuschauer) hat, sollten wir das nicht mit dem eigenen Verein machen, so groß die Enttäuschung auch ist. Der Fußballbund sollte schleunigst Reform für 1a + 1b machen. Mit unserem Regelwerk zerstören sie den belgischen Fußball!

  15. Die AS hat in Antwerpen so gespielt wie in Mechelen und Waregem. Hätte Makekele Risikos genommen und auf Sieg gespielt, hätte Eupen vielleicht auch verloren, aber da wären wir da, wo wir heute sind. Vielleicht hätten wir aber auch einen Punkt geholt oder sogar gewonnen und könnten mit einem Sieg gegen Mouscron alles klar machen.

  16. Wetteinsatz

    Wer Geld verdienen will tippt am Sonntag auf einen deutlichen Sieg von Mechelen .
    Die haben mit Sicherheit schon einen Deal mit Beveren laufen…. Geschenkter Sieg am Sonntag gegen Playoff 2 Spiele im Stadion von Beveren mit üppiger Miete.

  17. Die letzten Spiele sind sicherlich entscheidend, aber verloren hat die AS wertvolle Spiele schon während der gesamten Meisterschaft. Aber das Alles wurde verschönert. Da liegt m.E. die Begründung, weshalb der Club absteigen wird. Hoffentlich werden sie dann nicht ins Amateurlager durchgereicht. Ach ja, Henkel arbeitet schon am Statement von kommender Woche: erklärtes Ziel wird der Wiederaufstieg sein. Zu den Spekulationen zu Waasland-Beveren: vielleicht tritt Mouscron auch mit einer B-Elf an. Hier hält die Wallonie zusammen.

  18. Augen auf!

    Was für Schwachköpfe.
    Ja, AS steigt ab weil Mechelen mit Beveren Absprachen treffen.
    Geht’s noch? Wie armselig , wie tief fallt ihr noch ?
    Und wenn die Saison noch 30 Spiele dauern würde, am Ende stünde die AS da wo sie jetzt steht.
    Schade für euch, dass es nicht deutlicher ist. Dann könntet ihr die Wahrheit vielleicht akzeptieren.
    Euer Verein ist zu schwach ! Da ändert auch kein Elfmeter was dran.
    Der direkte Vergleich mit Mechelen hat es doch gezeigt. Null Chance!
    AS steigt ab, weil sie seit Jahren beweisen, dass man nicht D1 tauglich ist.
    Traurig dabei ist einzig, dass ihr schlechte Verlierer seid.
    Schon wieder ! Dieses mal hilft wohl kein Grüner Tisch oder hoffen auf Bankrott anderer Mannschaften.
    Und das fällt auf uns alle zurück. Da sieht man wie die sind…les schleus/boche !!

    Tragt es wie Männer, Mädels.
    Und gratuliert den besseren Mannschaften
    Aspire – velier – krepier!

  19. Eupen muss um sich zu retten gut u gerne 4 Tore machen. Da Mechelen u Beveren sich mögen, es für WB um nichts geht, sie nahe beieinander liegen und das Derby behalten möchten, wird WB einige schonen u verlieren. Auch das Mechelen Stadion wird weiter umgebaut, se spielen dann evt in Beveren ihre Heimspiele…..noch Fragen?

    Mouscron wird uns nichts schenken, aber auch evt einige schonen und nicht 110% Gas geben. Ich sehe beide gewinnen aber Eupen absteigen.

    Machen wir uns nichts vor. Es wäre ein halbes Wunder bei dieser Konstellation wie sie nun ist. Für viele-auch für.mich- war das 0-2 in Antwerp der Abstieg. Und dies auch verdient.

    Wer auswärts kein Spiel gewinnt, nur 4 Punkte holt und in diesen Spielen der Existensbedrohung so harmlos, mutlos und fast erbärmlich ergebend auftritt verdient es nicht anders. Bei diesen wichtigen Spielen schoss die AS nach 80min das erste mal aufs Tor. Wie auch beim Finale in Mechelen. Das ist extrem ernüchternd.

    Steigt die AS ab, wird alles anders. Viele Jobs gehen flöten. Jugendteams gehen runter. Stadion erheblich leerer. Gegner kaum bis gar nicht lukrativ. Alle paar Wochen die selben langweiligen Spielpaarungen. Kein Anderlecht, Standard o Brügge. Nein Lommel, Roeselare, St Gilles p Tubize. Und so schnell ist Eupen nicht wieder aufgestiegen. Es wäre ein Desaster

  20. Regelwerk

    Eine hypothetische Frage zwar, trotzdem würde ich gerne die Antwort kennen: Was passiert in dem unwahrscheinlichen Fall, wenn alle Parameter ( gleiche Punkte, gleiche Anzahl Siege, gleiche Anzahl geschossener Tore usw ) auf „gleich“ stehen ? Gibt’s denn noch ein Spiel zwischen den beiden auf neutralem Platz -:)) ??

    • Dazu müssten mehr als ein Dutzend Tore in Mechelen fallen. Also nicht möglich.
      A propos alle knottern im Landesinneren über eine Absprache der AS mit Mouscron. Die Wallonen helfen sich etc. Find ich erschreckend weil Eupen weder richtig wallonisch noch flämisch ist, Mouscron nichts von uns hält wie auch anders herum und kein Derby da beide sehr weit auseinander liegen.

      Falls es Absprachen und Hilfeleistung gibt dann ja wohl bei den Flamen. Wie einst schon gegen uns beim ersten Abstieg. Zudem sind Mechelen u Beveren befreundet, nebeneinander u ziehen es vor unter sich zu bleiben. Das sollte man hier mehr monieren und ein genaues Auge drauf haben.

      Ich wette, sollte Eupen einen guten Tag erwischen und mal ein oder zwei null in Führung gehen, dann trifft kurz drauf auch Malinwa und zieht nach….oder anderes Szenario welches ich für möglich halte ist das KVM schnell 2-0 führt und hier alle Köpfe hängen und wir das 0-1 kassieren und bye bye

  21. Peter Müller

    Aha, werden denn doch Fussballspiele verschoben. So wie das hier aussieht, ist das ja ganz normal.. Ein Schiedsrichter kann ohne weiteres Spiele manipulieren, da brauchen die Spieler noch nicht mal beteiligt zu sein. . . .

  22. Fritz Knizia

    Beim Spiel Mechelen vs W. Beveren wird garantiert gemauschelt. Dort wird man immer informiert, wie es in Eupen steht. Im Endeffekt bleibt Mechelen immer min. 1 Tor vor. Der Drops ist für Eupen gelutscht.

  23. Dann darf sich bald mal wieder der andere Teil Eupens Bevölkerung, also die Nicht-Fussball-Fans und damit der grössere Teil, freuen, dass offensichtlich und wahrscheinlich nächstes Jahr in Eupen ruhiger wird,… keine Schlägereien in der Stadt, kein Riesenaufgebot von Polizei & Co.. keine Strassensperrungen,….

  24. Jebiga Johnny

    Die Befürchtungen vieler AS-Fans, nach denen der KV Mechelen den Sieg gegen Waasland-Beveren dank diverser Absprachen bereits in der Tasche hat, teilte Pierre François, der Geschäftsführer der Pro League, nicht: „Ich sehe kein Problem und bin niemand, der naiv ist. Ganz im Gegenteil. Jede Mannschaft spielt, um zu gewinnen. Schließlich entscheidet auch die Klassierung am Saisonende über die Verteilung der Fernsehgelder und Rechte“, so François….

    macht sehr viel Sinn für einen der Clubs den andern einfach so gewinnen zu lassen, Ihr Verschwörungstheorethiker

    • AS-FAN-KELMIS

      Hallo Johnny.Walfoot meldet das P. Francois sagt das Prämienzahlungen im belgischen Regelwerk stregstens verboten sind.Logisch ! OK, nichts muss aber alles kann.Und als Begründung gibt dieser Clown die TV Gelder als Argument an.Diese sind ca.70 Millionen verteilt auf 16 Manschaften.Davon sind ca.90% fûr die ersten zehn in der Tabelle.Die Krümel teilen sich die restlichen sechs.ABER als Absteiger kostet dies dem Verein ca.15 Millionen (war nachzulesen) Verlust.Wie naiv ist dieser Witzbold eigentlich?Natûrlich glaubt jedes Kind an den Osterhasen ,trotzdem ist es Nonsens.Noch Fragen?Und sagt jetzt bitte nicht,die AS hatte alle Zeit der Welt die nötigen Punkte geholt zu haben.Die Situation ist wie sie ist…..Noch Fragen? LG.von einem AS-FAN und beileibe kein Verschwôhrungstheorethikers.

      • lambertzprinte

        Und dabei glaubt ganz Flandern dass es die AS ist, die durch Absprachen mit den“Wallonen „von Mouscron die Entscheidung zu Gunsten von Eupen herbeiführen würden.
        Armselige Flamen.
        Durch die Aussage von Mechelens Trainer Van Wijck hat dieser jedoch erreicht das dies im Vorfeld so aufgebauscht wird und dass Mouscron Beweisen will dass dem nicht so ist. Und wenn es für Mechelen doch nicht so läuft wie erhofft dann kann er ja wieder auf seine „Wallonen untereinander“ Theorie hinweisen .

  25. Man kann und darf nicht in solch wichtigen Spielen mit angezogener Handbremse reingehen. Selbst wenn Makelele sagt wir gehen dort zum gewinnen, sieht die Mannschaftsaufstellung leider ganz anders aus. 5 Verteidiger und 1 Stürmer… Wie kann das denn??? Ausserdem könnten momentan 10 Verteidiger auf dem Platz stehen, wir verlieren trotzdem. Für den Abstiegskampf braucht man einen der Truppen motiviert und nicht einer der e ventuell sich mit einem Punkt begnügt. Der Coach aus Melcheln wäre der richtige gewesen bei jedem Spiel gehen die in Führung und kämpfen bis zum Schluss.
    Fazit: Ganze Führungsetage und Coach weg!!! Aber leiedr ist es zu spät

  26. Propaganda

    Selbst bei kostenlosen Eintritt wäre das Stadion noch nicht voll. Ich gönne es Mechelen. Das Stadion ist fast immer ausverkauft und die Verantwortlichen haben Ahnung von Fussball. Das Trauerspiel bei der AS macht wirklich keinem Spass. Dieser Antifussball von Makele darauf haben die Leute keine Lust.

    • lambertzprinte

      „Die Verantwortlichen haben Ahnung vom Fussball“ was ein Witz.
      Warum stehen die denn auch da unten drin ???
      3 Trainer in einer Saison ,
      Transferts in der Winterpause, fasst alle schnell noch geholten Spieler sitzen auf der Bank . Soviel von der Ahnung der Verantwortlichen in Mechelen

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern