Nachrichten

AS Eupen nur 0:0 in Lommel – Auch Löwen gegen Lierse endet 0:0

Stephen Babalola (links) und Raoul Kenne. Foto: OD

Die AS Eupen hat sich am 4. Spieltag der Endrunde in Lommel mit einem 0:0 begnügen müssen. Die Abstände zwischen den ersten drei Teams bleiben unverändert, denn auch die Partie zwischen Löwen und Lierse endete 0:0.

Die Eupener mussten ohne Taulemesse und Curto auskommen, konnten aber wieder auf Asamoah und Rodri zählen, wobei der spanische Abwehrspieler schon nach 21 Minuten das Feld verletzungsbedingt verlassen musste. Für ihn kam Ochoa.

Die erste halbe Stunde bekamen die wenigen Zuschauer in Lommel hauptsächlich Sommerfußball zu sehen. Erst in der Schlussviertelstunde des ersten Durchgangs gab es echte Torchancen. Die größte hatte die AS in der 36. Minute durch Asamoah, dessen Schuss von Lommels Torhüter Thoelen glänzend pariert wurde.

AS-Trainer Jordi Condom. Foto: OD

AS-Trainer Jordi Condom. Foto: OD

Von Thoelen wird man noch hören. Schon beim Spiel in Eupen machte der Schlussmann von Lommel mit einer Serie von Glanzparaden auf sich aufmerksam.

Kurz vor der Pause hatte auch George noch eine Möglichkeit. Es blieb aber bis zur Pause beim 0:0. Auch im Parallelspiel zwischen OH Löwen und dem SK Lierse war bis zum Halbzeitpfiff noch kein Treffer erzielt worden.

Nach Wiederanpfiff übernahm die AS die Initiative. Für Dufour war Babalola eingewechselt worden.

Womöglich hatte Trainer Condom in der Kabine seine Mannen daran erinnert, dass Eupen im Fall eines Sieges in Lommel, gepaart mit einem Unentschieden in der Begegnung zwischen Löwen und Lierse, der große Gewinner dieses 4. Spieltages sein würde.

AS-Torhüter Hendrik Van Crombrugge hatte in der 2. Halbzeit in Lommel fast nichts zu tun. Foto: Grégoire Derouaux

AS-Torhüter Hendrik Van Crombrugge hatte in der 2. Halbzeit in Lommel fast nichts zu tun. Foto: Grégoire Derouaux

Das größte Problem stellte sich den Eupenern erwartungsgemäß im Angriff, wo Lallemand zwar bemüht, aber wirkungslos war. Ohne Taulemesse, Curto (beide verletzt) und Afif (mit Katar bei der U20-WM in Neuseeland)  kommt nur schwerlich ein Treffer zustande.

Pech hatte Eupen eine Viertelstunde vor Schluss, als Lommels Torhüter Thoelen einen Kopfball von D’Ostilio an die Latte lenkte.

Den Eupenern lief jetzt die Zeit davon. Und es blieb auch beim 0:0.

Die Begegnung zwischen OH Löwen und dem SK Lierse endete ebenfalls torlos. Damit bleibt es in der Tabelle zwei Spieltage vor Schluss bei folgendem Stand: 1. Löwen 8, 2. Lierse 7, 3. Eupen 5, 4. Lommel 1. Trotzdem hat Eupen die große Chance vertan, nach Punkten zu Lierse aufzuschließen und bis auf einen Punkt an OHL heranzukommen.

Am Mittwoch muss die AS beim SK Lierse antreten (20.30 Uhr / Liveübertragung auf Proximus TV), bevor es am Sonntag möglicherweise im Kehrwegstadion zu einem “Endspiel” gegen Löwen kommt. (cre)

17 Antworten auf “AS Eupen nur 0:0 in Lommel – Auch Löwen gegen Lierse endet 0:0”

  1. Ohne Taulemesse und Curto ist Eupen wie die Bayern ohne Robben und Ribéry.. schade sowas, ausgerechnet in der Endrude! Der Sieg heute war schon fast Pflicht, um auf den Tabellenersten Leuven auf einen Punkt dranzukommen. So ist im nächsten Spiel gegen Lierse wieder alles abhängig von Leuven gegen Lommel – und ich würde schon fast darauf wetten, dass Leuven dort haushoch gewinnen wird. Ein Sieg in Lier ist also Pflicht, um überhaupt noch mithalten zu können. Und selbst wenn es im letzten Spiel möglich sein sollte, punktemäßig aufzuholen, wird die Tordifferenz entscheiden, die bei Eupen mit 0 momentan alles andere als strahlend ist. Die Hoffnung auf den Aufstieg ist also schon so gut wie dahin. Willkommen in Liga 2, mal wieder …

  2. Es zählt der direkte Vergleich und nicht die Tore. , aber ich glaube nicht das wir aufsteigen wollen !!! In lierse holen wir nichts und Löwen geht Rauf ..freuen wir uns auf noch ein Jahr zweite Liga

  3. Der Kader ist zu dünn, und auf Ausfälle der Stammspieler nicht ausgelegt.
    Auf der Reservebank sitzen Leute, die das erforderliche Niveau nicht haben.

    Lallemand und Babalola im Sturm, damit kann man nichts reißen. Beide hatten heute nicht eine Torchance rausgespielt.

    Aber noch ist alles möglich. Mit Taulmesse und Curto wäre es allerdings um einiges einfacher.

    Fazit: Es wird sehr schwer, der Wille ist aber erkennbar.
    Der Kader muss, egal ob in D1 oder D2, nächstes Jahr qualitativ in die Breite ausgebaut werden.

  4. Der Wille ist auf jeden Fall da. Wir haben in dieser Endrunde kein Glück, denn spielerisch sind wir unseren Gegnern überlegen, und das mit einer Mannschaft ohne Sturm. Nichts ist verloren. Gewinnen wir beide Spiele, steigen wir auf. Wir haben es also immer noch in eigener Hand. Die anderen natürlich auch. OHL hat die besten Karten, ganz klar und sind auch physisch stärker. Lommel hat heute Anti-Fussball gespielt nur um den einen Punkt zu holen und die Negativserie zu beenden. Zwei Wunder gegen Mannschaften, die uns gar nicht liegen….

    • 2 wunder gegen teams, die uns nicht liegen.

      genau, aber die wirds nicht geben, denke in lier ist schon schluss. besser als im endspiel gegen leuven dann aber zu versagen. leider viel pech in der endrunde mit den verletzungen. haben trotzdem genug chancen, aber eben keine klasse im sturm momentan. angesichts der mäßigen saison ist ein aufstieg auch nicht echt verdient. es wird sehr sehr sehr schwer das noch zu packen.

      man muss viel ändern nächste saison, um es dann endlich zu schaffen. die 2 liga ist mit abgesehen von 2-3 highlights pro jahr doch sehr langweilig und uninteressant sowie bremsen für die entwicklung junger spieler. ein aufstieg kommende saison ist zudem sehr viel komplizierter als es dieses jahr war. die AS und ASPIR stehen dann unter zugzwang.

      meine meinung, die AS hätte mit etwas seriosität und professionalität die endrunde locker umgehen können und als meister aufsteigen müssen. klar das beste umfeld, bedingungen und meiste talent. doch es gab erst andere ziele. nun denke ich, sieht jeder, dass man auch von oben in liga 1 will, aber endrunde ist lotterie und qualität jetzt unzureichend. dumm, dass man es nun so versucht und strafe folgt auf dem fuße, nämlich scheitern!

  5. Den Afif hätte man in der Tat wegen des Ausfalls von Taulemesse und Curto gut gebrauchen können. Aber man weiß ja, wie die Prioritäten bei der AS gesetzt werden:

    1. Katar 2022 (WM)
    2. Katar 2015
    3. AS Eupen

  6. Ein Sieg heute hätte auch gar nichts geändert, um Leuven abzufangen brauchts immer noch zwei Siege. Also nichts verloren und vielleicht ist am Mittwoch ja Curto wieder dabei. Ansonsten hat die Mannschaft in dem Rhythmus auch mal ein schwächeres Spiel, das haben alle 4 Mannschaften. Es war ein ganz schweres Spiel auf einem sehr schlechten Platz. Lommel tat nichts außer das Spiel zu zerstören. Sollten sie solch einen Antifussball weiter spielen, bekommen die anderen da auch noch Probleme.

    VIVA LES FINALES

  7. Fussballer

    Lierse ist auf eigenem Platz erstaunlicherweise anfällig. Lierse verlor in den Playoffs 3 ein Heimspiel gegen Cercle Brügge und verlor auch in der Endrunde am Donnerstag gegen Löwen.

  8. Fussballer

    Michael Lallemand hat zu wenig Spielpraxis. So wie wie er spielt, kann man gleich Exposito bringen. Vielleicht vollbringt der ein Wunder. Weshalb hat die AS Exposito überhaupt gekauft? Wie man hört, soll er unglaublich viel Geld bekommen, um in Eupen immer nur auf der Bank zu sitzen.

  9. Unser Vorteil KANN sein, dass Lierse GEGEN den ABSTIEG spielt und wir FÜR den Aufstieg. Die haben eine junge Truppe, so wie wir, jedoch haben wir mittlerweile die Erfahrung. Talent ist auf beiden Seiten vorhanden, jedoch hat Lierse vorne genau das gleiche Problem wie wir und sind hinten auch anfällig. Lierse kann sich nicht hinten reinstellen, die müssen unbedingt gewinnen, sonst steigen sie ab. Es dürfte also ein offenes, nervöses Spiel werden.Natürlich hat Lierse das Publikum im Rücken. Sollte es uns gelingen, das erste Tor zu erzielen, sehe ich uns dieses Spiel gewinnen. Der Wille ist auf jeden Fall da. OHL wird normalerweise sein Spiel gewinnen, darauf braucht man nicht zu spekulieren.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern