EURO 2024

AS Eupen spielt heute gegen Charleroi und gegen die Hitze

Eupens Stürmer David Pollet (Archivbild) hat wahrlich nichts zu lachen. Foto: Belga

Nach der 2:5-Niederlage bei Meister FC Brügge bekommt es Fußball-Erstligist AS Eupen an diesem Samstag um 18 Uhr mit einem anderen Club aus den Playoffs I der letzten Saison zu tun. In der Hinrunde der Saison 2017-2018 war der SC Charleroi sogar die große Überraschung, die „Zebras“ belegten lange Zeit Platz 2.

Leider war Charleroi in der Rückrunde und in den Playoffs I längst nicht mehr so erfolgreich, weswegen die „Carolos“ am Ende sogar gänzlich leer ausgingen.

Auch der Start in die neue Saison 2018-2019 ist der Mannschaft von Erfolgstrainer Felice Mazzu missglückt. Sie unterlag auf heimischem Platz dem FC Antwerp 0:1. Deshalb steht Charleroi am heutigen Samstag im Kehrweg-Stadion bereits unter Druck.

Unter Druck steht aber auch Gastgeber AS Eupen, denn die 2:5-Schlappe in Brügge hat schon weh getan. Trainer Claude Makélélé zeigte sich auch enttäuscht von der Leistung seiner Mannschaft in Brügge.

Eupens Cheftrainer Claude Makélélé. Foto: Edgar Hungs

Allerdings muss man sich fragen, ob der Franzose sich und seiner Mannschaft überhaupt einen Gefallen tut, wenn er sie nach einer Niederlage in aller Öffentlichkeit derart runtermacht. Ähnliches hatte man bei Makélélé in den Playoffs II erlebt. Auch damals sparte der ehemalige Weltklassespieler nach einer Niederlage nicht mit öffentlicher Kritik an seinem Team.

Beim Spiel gegen Charleroi wird ein Mann aus dem Kader der AS Eupen ganz besonders motiviert sein: Stürmer David Pollet wechselte vor wenigen Wochen von Charleroi nach Eupen. Ihm wird es ein großes Anliegen sein, gegen seinen Ex-Club zu glänzen. Auch Danijel Milicevic trifft auf einen seiner früheren Clubs.

Einen Gegner werden heute ab 18 Uhr beide Mannschaften haben: die Hitze. Im späten Nachmittag oder am frühen Abend ist es in diesem „Jahrhundertsommer“ normalerweise noch ziemlich heiß. Weil dies aber für beide Teams und selbst für die Schiedsrichter gilt, sollte die Hitze nach dem Spiel auf keinen Fall als Ausrede gelten.

Die Begegnung gegen Charleroi wurde von den Sicherheitsbehörden als Risikospiel der Kategorie C eingestuft.

Dies bedeutet, dass die Zuschauer keine Taschen, Rucksäcke und Bauchtaschen mit ins Stadion bringen dürfen. Das Verbot gilt auch für den Business-Bereich. Tickets gibt es für die Fans der AS Eupen ab 16.00 Uhr an der Tageskasse. (cre)

HINWEIS – Das Spiel zwischen der AS Eupen und dem SC Charleroi beginnt um 18 Uhr im Kehrweg-Stadion. Liveübertragung im Fernsehen auf VOOsport 1 und Proximus11. Spielbericht beim Schlusspfiff gegen 19.50 Uhr hier auf „Ostbelgien Direkt“.

2 Antworten auf “AS Eupen spielt heute gegen Charleroi und gegen die Hitze”

  1. Fußballkritiker

    Wenn Eupen dieses Spiel verlieren sollte, dann beginnt bereits der harte Abstiegskampf.
    In meinen Augen ist Eupen keineswegs besser als in der letzten Saison.
    Vor allem die Abwehr war in Brügge eine Katastrophe.

  2. ja die war auch super schlecht. Makelele fordert demnach verständlich noch 2 gute Abwehrleute. Sicher nachdem nun auch Wague weg ist.
    Unverständlich aber dass gerade die Abwehr bei Saisonbeginn NICHT steht, eingespielt u abgestimmt ist.
    Eupens Auftaktprogramm ist happig, ein ähnlich schlechter Start wie die letzten Jahre möglich. heute und in Mouscron muss was geholt werden, ansonsten wird es ein richtig schlechter Start befürchte ich und die AS steckt noch bzw schon im September mitten im Abstiegskampf (was man erwarten kann) und muss eventuell wieder hinterherlaufen und dies wäre das eigentliche Problem.

    Jedem muss bewusst sein, solch eine (unverhoffte knappe und auch glûckliche) Rettung wie letzte Saison wird es nie wieder geben. Entweder frûhzeitiger oder Abstieg

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern