Nachrichten

AS Eupen droht Geisterspiel – Bis 2014 auf Bewährung

Wegen der Zwischenfälle beim Meisterschaftsspiel gegen White Star Woluwe im November 2012 steht Fußball-Zweitligist AS Eupen unter der Beobachtung des Fußballverbandes. im Falle einer Wiederholung droht ein Geisterspiel.

Der AS Eupen wird vorgeworfen, Fans hätten den Schiedsrichter ab der 40. Spielminute beschimpft. Ferner habe ein Anhänger der Schwarz-Weißen dem Schiedsrichter ein Feuerzeug an den Kopf geworfen. Schließlich sei ein Linienrichter durch zwei Stewarts beleidigt worden.

Das Sportkomitee der Union Belge entschied, dass die AS bis zum 29. Januar 2014 unter Bewährung spielt. Kommt es bis dahin erneut zu Zwischenfällen, droht ein Geisterspiel.

4 Antworten auf “AS Eupen droht Geisterspiel – Bis 2014 auf Bewährung”

  1. lambertz printe

    Die bösen, bösen Eupener Fans aber auch, wurde der liebe Herr Schiri von denen Beleidigt, trotz seiner Famosen Leistung. Ach wie traurig aber auch.
    Heuchler, der war es doch der uns Verschaukelt hat.

    Aber der Witz ist, wenn Fans anderer Mannschaften die Stadien Auswärts demolieren und Kosten im 5 Stelligen Bereich für die Gastgebenden vereine verursachen, wie werden die denn bestraft von unserer UB ?????

    @Guido Fritsch
    Der bekam von der UB sicher eine Prämie

  2. Schnecke

    Sehr richtig Herr Fritsch, der Schiri hätte eine Strafe verdient gehabt. Ich war beim Spiel anwesend. Der Schiri hat weder ein Feuerzeug noch sonst was am Kopf bekommen. Der hatte ganz klar was gegen Eupen, oder sollte ich besser schreiben gegen uns Deutschsprachigen. Der hatten nur eins im Sinn, die AS unter die Verlierer zu schicken. Der Gipfel ist aber dann auch noch so einen verlogenen Bericht zu schreiben. Den sollte man unter Bewährung bis 2014 pfeifen lassen.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern