Nachrichten

Mit einem Sieg heute gegen Waasland-Beveren wäre die AS Eupen der große Gewinner im Kampf gegen den Abstieg

Kopfballduell zwischen Eupens Kapitän Luis Garcia und Ibrahima Seck von Waasland-Beveren beim Heimspiel der AS in der letzten Saison, das Eupen am zweiten Weihnachtstag 1:0 gewann. Foto: Belga

Mit einem Sieg heute Abend um 20 Uhr gegen Schlusslicht Waasland-Beveren könnte Fußball-Erstligist AS Eupen einen ersten wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

Zum einen würden die Schwarz-Weißen den Vorsprung auf Waasland-Beveren auf immerhin acht Punkte ausbauen. Zum anderen würden sie davon profitieren, dass sämtliche Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg an diesem 17. Spieltag Federn lassen mussten.

Lokeren musste sich bereits am Freitag nach einer 2:0-Führung bis zur 87. Minute und zwei Gegentoren in den letzten Minuten gegen AA Gent mit einem 2:2 begnügen. Am Samstag spielte Zulte Waregem trotz vieler Torchancen nur 1:1 gegen Ostende, während Mouscron (0:1 in Kortrijk) und Cercle Brügge (1:3 in Charleroi) beide verloren.

Das Hinspiel im Freethiel-Stadion von Beveren Mitte September 2018 endete 0:0. In der letzten Saison gewann die AS Eupen ihr Heimspiel gegen Waasland am zweiten Weihnachtstag 1:0.

AS Eupen muss höllisch aufpassen

Ein solches Resultat würde die Eupener auch heute vollauf zufriedenstellen, denn nach drei Niederlagen in Folge müssen die Schwarz-Weißen höllisch aufpassen, dass sie in der Tabelle nicht nach unten rutschen.

AS-Trainer Claude Makélélé hat ebenfalls ein großes Interesse daran, dass seine Schützlinge dieses „Sechs-Punkte-Spiel“ gegen Waasland-Beveren gewinnen, weil er sonst wieder in die Schusslinie geraten würde.

Der Franzose muss auf Cheick Keita und noch immer auf den Iraner Morteza Pouraliganji verzichten, der bisher der AS noch nicht viel helfen konnte, obwohl sie mehr Stabilität in der Abwehr gut gebrauchen könnte, zumal auch Rocky Bushiri in den letzten Spielen wenig souverän auftrat. (cre)

HINWEIS – Das Heimspiel gegen Waasland-Beveren im Kehrweg-Stadion beginnt um 20 Uhr. Liveübertragung im Fernsehen auf VOOsport oder ProximusTV. Spielbericht bei Spielschluss gegen 21.50 Uhr hier auf „Ostbelgien Direkt“.

 

2 Antworten auf “Mit einem Sieg heute gegen Waasland-Beveren wäre die AS Eupen der große Gewinner im Kampf gegen den Abstieg”

  1. Wenn Eupen so spielt wie in den letzten 3 Spielen brauchen sie gar nicht erst anzutreten.
    Mehr als die Hälfte der Mannschaft ist nicht erstligatauglich.
    Dazu mangelnder Kampfwille.
    Tippe 0-3

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern