Nachrichten

4:3-Sieg nach 0:3-Rückstand: AS Eupen besteht Härtetest bei Bayer Leverkusen [VIDEO]

01.07.2019, Nordrhein-Westfalen, Leverkusen: Lars Bender gestikuliert auf dem Platz. Foto: Marius Becker/dpa

Die AS Eupen hat ihren ersten Härtetest in der Vorbereitung auf die neue Saison bestanden. Den Schwarz-Weißen gelang am Samstag ein 4:3-Sieg beim Champions-League-Teilnehmer Bayer Leverkusen – und dies nach einem 0:3-Rückstand.

Die Begegnung im Jugendfußball-Zentrum Kurtekotten fand auf Wunsch der Polizei in Leverkusen ohne Eupener Fans statt (also nicht gänzlich ohne Publikum, wie im Vorbericht irrtümlicherweise gemeldet).

Für die AS Eupen war die Partie gegen den Bundesligisten der dritte Test nach den beiden ersten Vorbereitungsspielen gegen den deutschen Drittligisten Viktoria Köln (1:1) und den belgischen Zweitligisten OH Löwen (2:2).

AS-Torhüter Hendrik Van Crombrugge parierte in der 5. Minute einen Foulelfmeter von Kevin Volland. Foto: Belga

Die Leverkusener traten mit bekannten Namen wie den beiden Brüdern Sven und Lars Bender sowie Kevin Volland an.

Die AS begann sehr schlecht, sie war den Leverkusenern eine halbe Stunde lang klar unterlegen. Erst hatten die Gäste noch Glück, dass Van Crombrugge in der 5. Minute einen von Volland ausgeführten Foulelfmeter parieren konnte.

Dann aber konnte Bayer 04 nach Belieben schalten und walten. Die Eupener mussten bis zur 30. Minute warten, um zu ihrer ersten Möglichkeit durch Neuzugang Champichetti zu kommen.

Nach 33 Minuten führten die Gastgeber schon 3:0, und man musste schon für die AS Eupen befürchten, dass sie im Jugendfußball-Zentrum Kurtekotten eine Packung kassieren würde.

Dazu kam es aber nicht, denn die Gäste drehten das Spiel. Zwei Treffer von AS-Neuzugang Chiampichetti zum 3:1 und 3:2 gaben der Mannschaft von Trainer Beñat San José Selbstvertrauen. Damit war es mit der Überlegenheit der Werkself vorbei.

01.07.2019, Nordrhein-Westfalen, Leverkusen: Bayer Leverkusens Trainer Peter Bosz gibt Anweisungen beim Trainingsauftakt. Foto: Marius Becker/dpa

In der zweiten Halbzeit tat sich zunächst nicht viel, doch nach einem Eupener Blitzangriff über Toyokawa auf der rechten Seite verwandelte Laurent eine mustergültige Flanke des Japaners zum 3:3.

Nach einer Vielzahl von Spielerwechseln auf beiden Seiten kam Eupen in der 84. Minute sogar noch zum 4:3-Siegtreffer durch ein Eigentor von Funger.

Die Partie endete 4:3 für Eupen, und das nach einem frühen 0:3-Rückstand. Bereits in dem Spiel gegen OH Löwen hatten die Schwarz-Weißen nach einem 0:2-Rückstand noch ein 2:2 erreicht. Die Moral stimmt!

Die Startelf der AS Eupen: Van Crombrugge – Magnée, Molina, Blondelle, Gnaka – Marreh, Lapena, Laurent, Keita – Toyokawa, Chiampichetti (den kompletten Kader beider Mannschaften finden Sie in dem Tweet anbei).

Die Höhepunkte des Spiels:

  • 5. Minute: Van Crombrugge pariert Elfmeter von Volland.
  • 7. Minute: Paulinho 1:0
  • 14. Minute: Magnée 2:0 (Eigentor)
  • 30. Minute: Erste Eupener Chance durch Chiampichetti, aber Hradecky hält ohne Mühe.
  • 33. Minute: Azhil 3:0
  • 37. Minute: Chiampichetti 3:1
  • 38. Minute: Chiampichetti 3:2
  • 57. Minute: Laurent 3:3
  • 67. Minute: Magnée muss auf einer Bahre verletzt vom Platz getragen werden. AS-Trainer Beñat San José nimmt gleich mehrere Wechsel vor. U.a. werden Schouterden, Milicevic (nicht auf dem Schiedsrichterblatt!), Diallo und Neuzugang Bautista eingewechselt.
  • 77. Minute: Diesmal ist es Leverkusens Trainer Peter Bosz, der gleich mehrere Spielerwechselvornimmt.
  • 84. Minute: Funger 3:4 (Eigentor)

Nachfolgendes VIDEO von Eleven Sports zeigt die vier Eupener Treffer:

Nachfolgend ein Tweet mit den Aufstellungen:

10 Antworten auf “4:3-Sieg nach 0:3-Rückstand: AS Eupen besteht Härtetest bei Bayer Leverkusen [VIDEO]”

    • Boah nee...

      „Top Ergebniss“ :-)).
      Ich bin beileibe kein Nörgler der AS. Das sind einfach nur Trainingsspiele und nix anderes!
      Was Sie, Ubega Springfield, den Leuten hier einzutrichtern versuchen, entspricht einfach Ihrem … Gemüt. Einfach realistisch bleiben.

    • @ Ubega,

      Sie scheinen vom Fußball so viel Ahnung zu haben wie mein Dackel vom Klavierspielen. Wie andere es hier schon zum Ausdruck gebracht haben : es war lediglich ein Testspiel, zumal eine andere Mannschaft von B04 fast gleichzeitig gegen Sittard gespielt hat und die Mannschaft, welche gegen die AS angetreten ist, nur ein paar Spieler, die dem Kader der Ersten Truppe angehören, auf dem Platz hatte; die meisten waren „Perspektiv-Spieler“ aus dem eigenen Nachwuchs. Wie gesagt, das Ganze nicht überbewerten, es war lediglich ein Testspiel und wenn es „ernst“ wird, wird B04 mit der „richtigen Kapelle“ antreten. Die AS, bzw .ihre Fans können sich natürlich freuen, eine Aussagekraft für die kommende Saison hat das weder für die AS noch für B04

  1. Georg (D)

    „Nach 33 Minuten führten die Gastgeber schon 3:0, und man musste schon für die AS Eupen befürchten, dass sie im Jugendfußball-Zentrum Kurtekotten eine Packung kassieren würde.“

    Haarsträubende Fehler in der Abwehr. Bei 0 : 1 kann Molina den Ball nicht kontrollieren, der Ballverlust führt unmittelbar zum ersten Gegentor. Der 2. Gegentreffer resuliert aus einem Eigentor, wobei der Ball ohne die Aktion des Spielers, dessen Name hier höflichkeitshalber unverwähnt bleibt,
    den Weg ins Tor nicht gefunden hätte. Bei 0 : 3 ein unnötiger Ballverlust, in Folge dessen nach einer
    Ballstafette der Bayer-Spieler der nächste Gegentreffer.

    Das 1 : 3, ob das so von Ciampichetti gewollt, glücklich. beim 2 : 3 landet der Ball abgefälscht im Tor.
    Leverkusen hat sich dem Niveau von Eupen angepasst. Symtomatisch dafür der letzte Treffer.

    Auf das Trainerteam wartet noch viel Arbeit. Die Abwehr bleibt das größte Sorgenkind, wenn der
    Trainer zukünftig so aufstellt wie heute und auch schon zuvor. Der Verkauf von Castro-Montes, dessen Lücke bis dato nicht geschlossen, aus sportlicher Sicht der falsche Weg.

  2. Monforts

    Nach dem 3-0 habe ich gedacht wir bekommen eine 7-0 Klatsche.
    Da kam mir der Gedanke die wollen wieder alles schön reden dh. Trainer super, Transfer super. usw.
    Dann hat mich der Trainer in der zweiten Halbzeit eines bessern belehrt indem er die gleiche Mannschaft aufs Feld geschickt hat.
    Damit hat er ihnen gezeigt Hallo ich habe Vertrauen zu euch ihr könnt es besser.
    Dann macht der schlechteste Spieler „Molina“ einen super Pass zum 3-3
    Dann wechselt er nach 65 Minuten unsere U19 – U21 Spieler ein die dann zeigen dass sie gegen die U19 -U21 von Leverkusen ( die als Entschuldigung in den Foren von Leverkusen für die Niederlage her halten müssen) mithalten können.
    Klar war es ein Testspiel und soll man nicht überbewerten.
    Aber die Stimmung im Penalty macht Hunger auf mehr.
    Offensiv werden wir einen ganz anderen Fussball sehen.
    Hoffe inständig der Trainer bekommt die nötige Zeit um seine Ideen umzusetzen.

    • Träumer?

      Träumen Sie nicht zu früh? Abwachten und Thé trinken. Mal sehen, denn solche „Spielchen“ sind kein Massstab! Wenn die Bayer Leute mal richtig und wie gewohnt auftreten, dann wird aus der KASE, Käse! Wetten das?

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern