Nachrichten

AS Eupen ist momentan die beste Auswärtself der Liga – Heute um 16.15 Uhr zu Gast bei Schlusslicht Beerschot

Der Österreicher Raphael Holzhauser ist die große Spielerpersönlichkeit bei Beerschot, konnte aber bisher an die Leistungen der letzten Saison nicht anknüpfen. Foto: Belga

Fußball-Erstligist AS Eupen tritt am heutigen Samstag um 16.15 Uhr bei Schlusslicht Beerschot Antwerpen an. Was auf dem Papier eine relativ leichte Aufgabe zu sein scheint, ist in Wirklichkeit womöglich eine schwere.

Im Prinzip spricht alles für einen Sieg der AS Eupen, die bisher auswärts die erfolgreichste Mannschaft der Jupiler League ist mit 10 Punkten von 12 möglichen.

Nur am 1. Spieltag bei Titelverteidiger FC Brügge ließen die Schwarz-Weißen Punkte liegen – und auch nur wegen des sehr späten Brügger Ausgleichs durch „Golden Boy“ Charles De Ketelaere in der 103. Spielminute. Ansonsten gab es nur Siege beim KV Mechelen, bei OH Löwen und Cercle Brügge.

Im Gesamtklassement liegt Eupen vor dem Spiel im Antwerpener Stadion Kiel (oder Olympiastadion) um 16.15 Uhr auf dem 5. Platz, punktgleich mit RFC Antwerp, RSC Anderlecht und KRC Genk (alle 14 Punkte). Damit hatte vor dem Saisonstart wohl niemand gerechnet.

20.01.2021, Belgien, Eupen: Smail Prevljak (l) gratuliert Menno Koch (r) zu seinem Treffer zum 3:1 für die AS Eupen gegen Beerschot. Foto: Belga

Ganz so einfach dürfte das Spiel heute indes nicht werden. Beerschot hat mit dem Argentinier Javier Torrente einen neuen Trainer, weswegen Eupen damit rechnen muss, dass sich bei der Mannschaft um den Österreicher Raphael Holzhauser ein psychologischer Schock bemerkbar machen wird, auch wenn Torrente im belgischen Fußball bisher keine Erfahrung hat.

Torrente löst den glücklosen Peter Maes ab, den die Vereinsführung von Beerschot aus St. Truiden geholt hatte.

Bei der AS Eupen sind keine neuen Verletzten zu beklagen. Benoît Poulain, Leonardo Rocha, Julien Ngoy und Manaf Nurudeen machen aber Fortschritte und dürften schon bald wieder zum Einsatz kommen.

Im Fall eines Sieges in Antwerpen würde die AS vorerst auf den zweiten Platz vorrücken mit nur einem Punkt Rückstand auf Titelverteidiger FC Brügge, der sich am Freitagabend überraschend mit einem 1:1 gegen OH Löwen begnügen musste. (cre)

HINWEIS – Die Begegnung zwischen Beerschot und der AS Eupen findet am heutigen Samstag um 16.15 Uhr im Olympiastadion von Antwerpen statt. Liveübertragung im Fernsehen auf Eleven Sports Pro League (auf Proximus-TV Kanal 101, VOO oder Orange). Spielbericht beim Schlusspfiff gegen 18.05 Uhr hier auf „Ostbelgien Direkt“.

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf OD:

6 Antworten auf “AS Eupen ist momentan die beste Auswärtself der Liga – Heute um 16.15 Uhr zu Gast bei Schlusslicht Beerschot”

  1. Ossenknecht

    Wenn alles wie geplant weitergeht, wünsche ich mir für die nächste Saison die Gruppe mit Bayern, PSG und Liverpool. Entspricht es den UEFA-Regeln, die Heimspiele dann kapazitätshalber im Aachener Tivoli auszutragen? Ist in der Champions League ein größeres Stadion vielleicht sogar Pflicht?

    Höchst zufrieden wäre ich auch mit dem Klassenerhalt. Aber erst einmal Beerschot weghauen.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern