Nachrichten

Paul Onuachu vom KRC Genk gewinnt „Goldenen Schuh“

„Goldener Schuh“ Paul Onuachu vom KRC Genk erzielte per Elfmeter das 1:0 und das 2:0. Foto: Virginie Lefour/BELGA/dpa

AKTUALISIERT – Nicht einer der beiden Favoriten Charles De Ketelaere und Noa Lang vom FC Brügge,  sondern Außenseiter Paul Onuachu vom KRC Genk ist Belgiens Fußballer des Jahres 2021.

Onuachu ist der dritte Spieler des KRC Genk, der den „Goldenen Schuh“ gewinnt. An einem Abend, der ansonsten vom FC Brügge dominiert wurde, setzte sich der 27-jährige Nigerianer gegen zwei Spieler des amtierenden belgischen Meisters durch.

Es schien der Abend des FC Brügge zu sein, denn mit Charles De Ketelaere als bester Jungspieler (zum zweiten Mal in Folge), Simon Mignolet als Torhüter des Jahres (zum dritten Mal in Folge) und Noa Lang für das Tor des Jahres (sein Solo gegen Waasland-Beveren) räumte „Blauw en Zwart“ einen Preis nach dem anderen in den Nebenkategorien ab.

Charles De Ketelaere (l) und Noa Lang (r) vom FC Brügge. Fotos: Bruno Fahy/BELGA/dpa – Kurt Desplenter/BELGA/dpa

Beim Hauptpreis aber zogen De Ketelaere und Lang  gegen Onuachu den Kürzeren. Onuachu setzte sich in der ersten Runde der Wahl (2. Hälfte der Saison 2020-2021) durch. Er war einer der Schlüsselspieler des KRC Genk im Endspurt um den Titel (den der FC Brügge gewann) und wurde mit den Limburgern Pokalsieger. Das brachte dem besten Schützen der Liga 311 Punkte ein, während Lang (223) und vor allem De Ketelaere (44) weit abgeschlagen waren.

In der zweiten Runde (1. Hälfte der Saison 2021-2022)  lagen die beiden Brügger klar vorne, aber Onuachu vermochten sie nicht mehr abzufangen.

Nach Branko Strupar und Wesley Sonck ist Onuachu der dritte Spieler des KRC Genk, der die begehrte Trophäe erhält. Trainer des Jahres wurde erwartungsgemäß Felice Mazzu, der Coach von D1B-Meister, Aufsteiger und Tabellenführer Union St. Gilloise. Bester Belgier im Ausland wurde Romelu Lukaku vom FC Chelsea. (cre)

Gewinner des „Goldenen Schuhs“ seit 2000:

  • 2021: Paul Onuachu (KRC Genk)
  • 2020: Lior Refaelov (Antwerp)
  • 2019: Hans Vanaken (FC Brügge)
  • 2018: Hans Vanaken (FC Brügge)
  • 2017: Ruud Vormer (FC Brügge)
  • 2016: José Izquierdo (FC Brügge)
  • 2015: Sven Kums (AA Gent)
  • 2014: Dennis Praet (RSC Anderlecht)
  • 2013: Thorgan Hazard (Zulte Waregem)
  • 2012: Dieumerci Mbokani (RSC Anderlecht)
  • 2011: Matias Suarez (RSC Anderlecht)
  • 2010: Mbark Boussoufa (RSC Anderlecht)
  • 2009: Milan Jovanovic (Standard Lüttich)
  • 2008: Axel Witsel (Standard Lüttich)
  • 2007: Steven Defour (Standard Lüttich)
  • 2006: Mbark Boussoufa (AA Gent / RSC Anderlecht)
  • 2005: Sergio Conceição (Standard Lüttich)
  • 2004: Vincent Kompany (RSC Anderlecht)
  • 2003: Aruna Dindane (RSC Anderlecht)
  • 2002: Timmy Simons (FC Brügge)
  • 2001: Wesley Sonck (KRC Genk)
  • 2000: Jan Koller (RSC Anderlecht)

 

 

 

 

Eine Antwort auf “Paul Onuachu vom KRC Genk gewinnt „Goldenen Schuh“”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern