Leute von heute

Alexander Miesen

Alexander Miesen wurde am Dienstag für die neue Sitzungsperiode 2013-2014 in seinem Amt als Präsident des PDG bestätigt, was aber nur eine Formalität war. Archivfoto: Christian Willems

Alexander Miesen kann sich seit seiner Wahl zum Präsidenten des DG-Parlaments vor gut einer Woche vor Glückwünschen kaum noch retten. Wenn er jeden Glückwunsch einzeln beantworten müsste, hätte der PFF-Politiker wohl die nächste Zeit nichts anderes mehr zu tun. Aber zum Glück gibt es ja Facebook.

Das Soziale Netzwerk kam dem 29-Jährigen wie gerufen, um sich zu bedanken. So schrieb Miesen, der auf Facebook mit dem Vornamen „Alex“ in Erscheinung tritt, folgende Zeilen:

Liebe Freundinnen und Freunde,

anlässlich meiner Wahl zum Präsidenten des Parlaments der Deutschsprachigen Gemeinschaft habe ich von Euch so viele Nachrichten, Emails, SMS, Anrufe, Karten & Briefe erhalten, dass ich leider nicht jedem einzeln antworten kann. Für die zahlreichen guten Wünsche und Gratulationen möchte ich mich aber dennoch in aller Form ganz herzlich bei Euch allen bedanken!

Ich verspreche alles dafür zu tun, um das in mich gesetzte Vertrauen zurückzugeben und ein würdiger Vertreter der Deutschsprachigen Gemeinschaft zu sein. Die Türe zu meinem Büro wird jedem offen stehen. Ihr seid herzlich willkommen in unserem Parlament!

Bis bald,

Alex

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern