Leute von heute

Alemannia Aachen entlässt Cheftrainer Patrick Helmes

03.07.2021, Nordrhein-Westfalen, Aachen: Patrick Helmes beim Trainingsauftakt von Alemannia Aachen auf dem Trainingsgelände am Tivoli-Stadion. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Fußball-Regionalligist Alemannia Aachen hat am Dienstag seinen Cheftrainer Patrick Helmes beurlaubt.

Wenn man gelegentlich ein Aachener Lokalradio hört, könnte man meinen, die Alemannia spiele noch in der 1. Bundesliga. Dem ist aber nicht so, denn schon seit 2013 gehören die Schwarz-Gelben der Regionalliga West an.

Und es sieht nicht danach aus, als könnte der große Traditionsverein, der vor 15 Jahren in der 1. Bundesliga spielte, schon bald in die 3. Liga aufsteigen. Im Gegenteil, die Alemannia muss sogar aufpassen, dass sie nicht in den Abstiegsstrudel gerät und sogar in die Oberliga abrutscht.

03.07.2021, Nordrhein-Westfalen, Aachen: Patrick Helmes beim Trainingsauftakt von Alemannia Aachen auf dem Trainingsgelände am Tivoli-Stadion. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Nach 13 Spielen belegt Aachen in der Regionalliga West den 15. Tabellenplatz mit 10 Punkten ein. Nach der 1:4-Niederlage gegen RW Ahlen wurde Cheftrainer Patrick Helmes mit sofortiger Wirkung beurlaubt.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Marcel Moberz, begründete die Entlassung des Trainers wie folgt: „Wir waren von dem Weg mit Patrick Helmes überzeugt, müssen aber nun durch ausbleibende Ergebnisse im Sinne der Alemannia handeln und diesen Schritt gehen. Die Entscheidung ist uns sehr schwergefallen, da Patrick als Typ hervorragend zu diesem Verein passt. Für die Zukunft wünschen wir ihm privat als auch sportlich nur das Beste.“

Co-Trainer Uwe Grauer übernimmt interimsweise die Position als verantwortlicher Trainer. (cre)

2 Antworten auf “Alemannia Aachen entlässt Cheftrainer Patrick Helmes”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern