Leute von heute

Die AS Eupen muss im Achtelfinale des Pokals nach Waasland-Beveren

Eupens Jordan Lotiès (links) und Isaac Kiese Thelin von Waasland-Beveren am 9. September 2017. Foto: Belga

Ein Traumlos ist das nicht: Die AS Eupen muss im Achtelfinale des Landespokals auswärts bei Waasland-Beveren antreten, wo die Schwarz-Weißen erst vor kurzem in der Jupiler Pro League eine krachende 1:5-Niederlage kassierten.

Das ergab die Auslosung am Donnerstag. Im Achtelfinale sind in dieser Saison nur Erstligisten vertreten.

Das absolute Topspiel ist der Klassiker zwischen Anderlecht und Standard Lüttich. Auch die Konfrontation zwischen Titelverteidiger Zulte Waregem und dem FC Brügge hat seinen Reiz, ebenso das wallonische Derby zwischen Mouscron und Charleroi.

Die weiteren Paarungen, die vom 28. bis 30. November ausgetragen werden:

  • AA Gent – SC Lokeren
  • KV Kortrijk – FC Antwerp
  • Waasland-Beveren – AS Eupen
  • KV Mechelen – RC Genk
  • Zulte Waregem – FC Brügge
  • KV Ostende – St. Truiden
  • Mouscron – Charleroi
  • Anderlecht – Standard

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf „Ostbelgien Direkt“:

  1. Fußballkritiker

    Man weiß nie, denn vielleicht befindet sich die AS Eupen in zwei Monaten in guter Form. Die Hoffnung stirbt zuletzt … Als AS-Fan sollte man immer das Beste hoffen.

  2. Ich hoffe auch immer das Beste. Jedoch haben uns die Pokalspiele in der vergangehen Saison minimum 3 Punkte gekostet. In dieser Saison haben wir jeden Punkt nötig und dahrr ist es besser dass wir in Waasland Beveren verlieren.

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern