Nachrichten

Belgiens Finanzaufsicht warnt vor Abzocke bei Kryptowährungen und anderen Online-Anlagen

16.12.2019, Baden-Württemberg, Stuttgart: Eine Frau bedient die App "Bison" der Börse Stuttgart, mit der Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Ripple über ein Smartphone gekauft und verkauft werden können. Foto: Marijan Murat/dpa

Die belgische Finanzaufsicht FSMA hat Verbraucher vor Abzocke bei Online-Anlagen gewarnt.

Die FSMA habe in den vergangenen Wochen mehrere Beschwerden von Verbrauchern bekommen, die ihr investiertes Geld nie zurückbekommen hätten, teilte die Behörde in Brüssel am Montag mit.

Handelsplattformen locken Verbraucher demnach mit Versprechen nach schnellem Geld an – etwa durch den Kauf von Kryptowährungen oder anderen Anlagen -, diese stellen sich später dann jedoch als falsch heraus.

Angesichts der hohen Kurse von Kryptowährungen wie Bitcoin gibt es immer mehr Berichte von Betrugsfällen. Foto: Shutterstock

Nach Angaben der FSMA handelt es sich um Online-Plattformen oder Apps, die oft mit bekannten Persönlichkeiten für angeblich lukrative Investitionen werben. Nutzer seien dazu überredet worden, private Daten anzugeben oder Betrügern Zugang zu ihrem Computer zu verschaffen, um hohe Geldsummen zu überweisen.

„Diese Plattformen agieren auf sehr aggressive Art“, schreibt die FSMA. Die Behörde listet 17 neue Plattformen auf, die als betrügerisch gelten. Nutzer sollten recherchieren, ob Firmen, die Investitionen anbieten, tatsächlich die nötigen Lizenzen dafür besäßen.

Angesichts der hohen Kurse von Kryptowährungen wie Bitcoin gibt es immer mehr Berichte von Betrugsfällen. Zuletzt stellte sich eine angebliche Kryptowährung namens „Squid»“ – benannt nach der populären Netflix-Serie „Squid Game“ – als falsch heraus, wie das Technologie-Portal „Gizmodo“ und andere Medien Anfang des Monats berichteten.

Viele investierten in die Währung, konnten ihre Anlagen jedoch nicht wieder verkaufen. Nachdem der Kurs mehr als 2.000 Euro erreichte, machten sich die Entwickler anscheinend mit dem Gewinn davon. (dpa)

27 Antworten auf “Belgiens Finanzaufsicht warnt vor Abzocke bei Kryptowährungen und anderen Online-Anlagen”

  1. Marketpeak

    Aktuell wird für Marketpeak geworben.
    Alles tiptop ohne Haken und Firmensitz in Dubai.
    Versprochen wird einiges, mal sehen ob es gut geht.

    Ein anderes Produkt, Karatbars, welches vor ca.3 Jahren auch von Leuten aus der Region beworben wurde scheints dann doch nicht so richtig zu Bringen.

    • Die Krypto Welt wird sich etablieren , vielleicht sogar der nächsten weg der Bezahlung. Wenn die Krypto Börse so schlecht sein soll verstehe ich nicht, warum 2024 der Digitale Euro kommt. Ist ja dann auch eine Art Krypto .

  2. Ja extrem viele Betrüger unterwegs mit falschen Firmen. Aktuell nur Marketpeak was Leistungen hat, Zertifikate usw bis jetzt jeder der sein Geld auszahlen konnte und damit Erfolg hat.

    Man muss sich mal nun Informieren bevor man irgendwo blind investiert…

    • Christophe Nix

      Market Peak ist Mal wieder schöner Schneeball Beschiss. Informiert euch richtig. Wer Mindesteinsatz sehen will ist per se schon unseriös. Auch 10 oder 20€ können ein Anfang sein. Lasst eure Investition niemals fremdverwalten, nicht von Market Peak noch von irgendeinem komischen anderen Onlineladen. Fragt ein bisschen rum, ihr habt sicher jemanden in der Nähe der euch seriös e klären kann wie was funktioniert. Setzt niemals Geld ein welches ihr nicht bereit seid zu verlieren.

      • Networkmarketing ist ein eingetragener legaler Vertriebsweg. Wer da immer wieder von Schneeballsystem redet (was es leider immer noch gibt und natürlich zurecht illegal ist) dem fehlt komplett Information.
        Bei Marketpeak, sowie Juchheim oder meinetwegen Lifeplus und einige anderen Systemen läuft alles absolut sauber. Ich selbst bin Kunde bei Marketpeak und kenne mich sehr gut darin aus. Bitte dann auch selbst alles genauestens recherchieren bevor falsche Informationen hier verbreitet werden.
        Richtig ist das man in der Kryptowelt mit Wissen rein gehen sollte und selbstverständlich nur mit dem Geld was einem nicht die Miete zahlt.

        • deuxtrois

          Juchheim und Marketpeak in einer Zeile im Kontext „absolut sauber“?
          Ja klar läuft das sauber – für alle diejenigen, die einen noch dümmeren gefunden haben, den sie dann abzocken können.
          Leute, vergisst das mal ganz schnell.. hier sind wohl einige Kommentare wohl gekauft.

          • Ja dann zeige Juchheim (zur Info: ich habe nix mit Juchheim zu tun) doch mal an und finde heraus was Networkmarketing ist und was Schneeballsystym ist. Networkmarketing ist ein gesetzlich eingetragener Vertriebsweg. Auch wenn 90% nervige Leihen sind und ständig nerven. Ich schmunzele gerade sehr über deinen Kommentar.
            Ach ja. Bezüglich krypto würde ich mich so oder so mal schlau machen. Unabhängig von Marketpeak.
            Hier gehts um was ganz anderes als nur BTC zu halten 😂
            Macht euch schlau. Dann habt ihr auch mehr Zeit mit der Familie zu verbringen.

        • Immer wieder das gleiche von den Fanboys(w/m/d)
          „Ist kein schneeballsystem, kann es nicht sein, da verboten…,“
          „Informiert euch mal richtig“ (weil ihr seid ja jetzt erleuchtet durch die Education-Platform… )

          Woher kommt denn die Kohle mit der die Zinsen in Form von Coins beim Erwerb von Paketen bezahlt werden?Werden die coins da einfach neu erschaffen ? Verstehe das nicht…

          Wünsche aber jedem von euch Glück und finanzielle Freiheit mit 30.
          Wie ist eigentlich die Vorwahl von Dubai? Sollte es mal nicht klappen..

          • Tja. Ich sehe du hast nix verstanden. Kannst gerne mal vorbei kommen und ich erkläre dir es gerne ganz genau. Natürlich nur wenn du das auch wirklich möchtest😉. Es sei denn ihr wiederholt lieber einfach euer halb Wissen. Alleine deine Frage woher die Kohle kommt womit die Zinsen in Form des Tokens ein Jahr bezahlt werden zeigt mir dein Unwissen. Kann den Gedanken allerdings nachvollziehen. Hab mir das auch genau angeschaut.
            Und nochmal: Networkmarketing ist ein Gesetzlich eingetragener Vertriebsweg! Punkt! Müsste doch reichen, oder?
            Unwissende wie du reden immer über Schneeballsystem. Frage mich eigentlich auch warum ihr das immer tut 🤔 . Ist ja so einfach zu unterscheiden😂🙈
            Ich kenne so viele Networker ( nicht das ich jetzt einer bin) die seit 15-20 Jahre davon leben und schön brav ihre steuern zahlen.
            Und mit der finanziellen Freiheit(bei jedem anders definiert) hat’s nicht lange gedauert, da braucht’s auch keine Erleuchtung😂….
            Und nochmal…. Zeige diese ganzen Unternehmen doch mal an. Das meine ich ernst. Du scheinst dir ja total sicher zu sein. Also lets go! Butter bei de Fische!👌 und wenn du das mit den Zinsen verstehen möchtest dann melde dich und ich erkläre dir das sehr gerne. Ist auch einfach zu verstehen.
            Denke Ostbelgien direkt kann da bei Interesse deinerseits den Kontakt herstellen…
            Ach ja. In Dubai war ich schon bei der Firma. Im Januar gehts wieder dahin. Die Vorwahl kenne ich also auch obwohl das ja total unwichtig ist.
            Und den Chef kenne ich auch persönlich . Der wohnt allerdings in Zürich und nicht in Dubai.
            Und was meinst du damit wenn es mal nicht klappen sollte? Keiner von den Kunden sollte sein Geld bei Marketpeak liegen haben. Da gibts so etwas was man Ledger nennt 😉👌

        • Faustregel; Haben die Gründer schon mit anderen Projekten betrogen, werden die das sicher wieder tun . Jetzt gibt es den RGC Token vom Christian Lutz Schönberger mit dem man versucht Kunden von Peak rüber zu holen. Alles verarsche ! Aber die Gemeinschaft jubelt und blendet alle Warnsignale von sich, Herzliche Glückwunsch. Googelt mal um wen es sich da handelt, schlimmer geht immer.

          • Beobachter

            Hatte mir den „Zoom-Call“ bei dem Christian Lutz Schönberger das Projekt vorgestellt hatte kurz auf Facebook angeschaut.

            Es ging natürlich um große Zahlen…
            Er redete von einer Unternehmensbewertung im mehrstelligen Millionen Bereich…
            Leute die Ihre Familie von Marketpeak überzeugen konnten und so insgesamt 100k€ verloren
            Der Call steht leider nicht mehr zur Verfügung.

            Umgeben war er von lauter abnickern und Leuten die durch den Vertrieb von Marketpeak große Provisionen eingestrichen haben und jetzt was für die Geschädigten tuen wollen…

  3. Peter Müller

    Es gibt zuviele Menschen die Gutglâubig sind,sieht man ja im Moment, oder Spielsüchtig sind, die da Verlusste machen. Sicher gibt es da auch Gewinner, aber der Grossteil geht leer aus.

  4. Friedrich Meier

    Menschen die heute noch in Kryptowährungen investieren sind wie Lottospieler, die sehr viele Lose kaufen. Es gehört extrem viel Glück dazu um als Gewinner aus der Sache heraus zu gehen.
    Einige sehr wenige schaffen es auch mit sehr viel Können und mir noch mehr Glück.

  5. Was bin ich froh das die Information auch schon in Ostbelgien angekommen ist, denn der Vorfall ist mit diesem Netflix Film schon einige Zeit her.
    Und zum Glück glauben noch fast Alle Ostbelgier an Ihre Banken und Finanzinstitute, denn die werden ja auch nicht der Reihe nach zu gemacht. Und es bestehen ja auch noch überall Geldautomaten, die zum Glück nicht der Reihe nach zu gemacht werden.
    Und zum Glück hat die Politik das „Bail In“ Gesetzt 2020 eingeführt …….
    Jetzt habt Ihr dann Alle mal einiges zum recherchieren.
    Weil wir crypthos sind ja auch noch Verschwörungstheoretiker
    Wünsche Euch Allen von Herzen eine freie Finanzielle Zukunft mit eurem (Richtigen) Bargeld

  6. Online-Betrüger zu treffen ist unvermeidlich, weil sie überall sind, aber die Möglichkeit, einen zu erkennen und sicherzustellen, dass Sie niemandem, den Sie online treffen, Geld schicken, ist der erste Schritt, um zu vermeiden, online betrogen zu werden.
    Während einige von ihnen echt/echt sind, sind 89 % von ihnen Betrüger, die nur nach jemandem suchen, den sie ausnutzen können.
    Einige klonen sogar Seiten von Leuten auf Facebook und vielen anderen sozialen Plattformen, die Sie kennen, und Sie schicken ihnen am Ende Geld und denken, na ja, ich habe gerade etwas Geld an Joe geschickt. Tut mir leid, Karen, das war nicht Joe. Das war ein weiterer Betrüger, der Joes Seite geklont hat, um Sie und einige andere Joes Anhänger zu betrügen.
    Wenn Sie betrogen wurden und Ihr Geld zurückerhalten möchten, wenden Sie sich an Lallroyal Recovery Inc. Ich werde die Fußnote unten für Sie hinterlassen, falls Sie sie benötigen, und es ist Lallroyal .org. Sie können sie mit Google durchsuchen oder direkt auf ihre Website gehen.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern