Leute von heute

Aachen: Säugling getötet – Vater sitzt in U-Haft

Foto: Shutterstock

Nach dem gewaltsamen Tod eines Säuglings ist der Vater des Jungen verhaftet worden. Der 30-Jährige sitzt wegen Verdachts des Totschlags in U-Haft, wie die Aachener Justiz am Freitag mitteilte.

Die Mutter hatte ihren sieben Monate alten Jungen morgens blau angelaufen in seinem Bettchen entdeckt und versucht, ihn wiederzubeleben.

Der alarmierte Notarzt stellte den Tod des Kindes fest. Erst bei der Obduktion wurden den Angaben nach Zeichen massiver Gewalt entdeckt.

Der Junge starb an schweren Kopfverletzungen. Bei einer Untersuchung des Zwillingsbruders, der ebenfalls in der Familie lebt, entdeckten Rechtsmediziner keine Anzeichen von Gewalt. Der Vater äußerte sich nicht zu den Tatvorwürfen. (dpa)

  1. Eupenerin

    Das ist traurig an so einem kleinen Menschen so weh zu tun und was kriegt der…. Das Baby ist tot und beim nächsten mal ist vielleicht der Zwillingsbruder dran , was muss denn noch passieren bevor gehandelt wird .Und wo war die Mutter nichts gehört nichts mit bekommen HALLO R.I.P. Ruhe in Frieden kleiner Mann 😢😢
    .

  2. Alfons Van Compernolle

    Man hoert ja viel ueber die Stellung von Strafgefangenen in den Haftanstalten, die sich an Kindern vergangen oder diese ermordet haben ! Hier und da hoert man auch etwas , wie es diesen (Un)Menschen
    waehrend der Haft ergeht ( ergehen kann) , ich finde die Reaktion der Mitgefangenen verstaendlich !!
    Wo war die Mutter zum Zeitpunkt der Tat ???? Solche Taten kommen nicht aus heiteren Himmel, da hat sich bestimmt schon vorher das eine oder andere Anzeichen ergeben.
    Ruhe in Frieden, Du keiner Mensch !!!!

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern