Leute von heute

Aachen: Verwirrter Hotelgast randaliert und wirft Teile des Mobiliars aus dem Fenster

Ein deutsches Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht (Foto mit Zoomeffekt). Foto: Carsten Rehder/dpa

Am Dienstag, dem 19.11.2019, gegen 19.40 Uhr randalierte ein Hotelgast in seinem Zimmer. Ein Zeuge alarmierte die Polizei, die für die Dauer des Einsatzes einen Teil der Krefelder Straße sperren musste.

Offensichtlich hatte ein geistig verwirrter 54-jährige Mann Teile des Mobiliars zerstört und aus dem Hotelfenster geworfen. Neben dem Hotelinventar wurde dabei auch ein Pkw beschädigt.

Ermittlungen der Polizei ergaben Hinweise, dass der Mann offensichtlich psychisch krank ist und zudem zum Zeitpunkt des Vorfalls Drogen konsumiert hatte.

Den Polizisten gelang es, den Mann trotz starker Stimmungsschwankungen zu beruhigen. Der Notarzt veranlasste die Einweisung auf Grundlage des Psychisch-Kranken-Gesetz (PsychKG) ins Krankenhaus. Ein Strafverfahren unter anderem wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Eine Antwort auf “Aachen: Verwirrter Hotelgast randaliert und wirft Teile des Mobiliars aus dem Fenster”

  1. Horst Emonts-pool

    Das erinnert mich an die Gospertstrasse, vor c.a. 30 Jahren. Da hat auch schon mal jemand seine eigenen Möbel aus der Dritten Etage geworfen. Damals musste sogar die Feuerwehr eingreifen um den Mann zu bendigen. Die Gospertstrasse musste fast den ganzen Tag gesperrt werden.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern