Leute von heute

Aachener Polizei nimmt einen Mann aus Eupen fest: Auto gestohlen, falsche Papiere und mit Drogen gehandelt

Ein deutsches Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht (Foto mit Zoomeffekt). Foto: Carsten Rehder/dpa

Eine Zivilstreife der Aachener Polizei hat dieser Tage am Kaiserplatz in Aachen einen 36-jährigen Mann aus Eupen in Gewahrsam genommen.

Vorgeworfen wird dem Eupener nicht nur der Handel mit Rauschgift. Es stellte sich auch heraus, dass der Wagen mit dem er unterwegs war, zuvor im belgischen Grenzgebiet gestohlen wurde. Die Papiere, die der Mann den Beamten bei der Kontrolle aushändigte, zeigten gar nicht sein Konterfei, sondern gehörten einer ganz anderen Person.

Auf die Bemerkung der Beamten, dass die in dem Ausweis abgebildete Person eher korpulent wirke und er eher hager sei, sagte der Mann den Beamten, dass er in den letzten Wochen stark abgenommen habe – eine Schutzbehauptung, wie sich herausstellte.

In dem Wagen fanden die Beamten mehrere Bubbles Heroin, die sichergestellt wurden, so wie der Wagen auch. Wegen Diebstahls und Handel mit Betäubungsmitteln wird sich der 36-Jährige im Zuge des beschleunigten Verfahrens verantworten müssen.

18 Antworten auf “Aachener Polizei nimmt einen Mann aus Eupen fest: Auto gestohlen, falsche Papiere und mit Drogen gehandelt”

  1. Spieglein

    „Auf die Bemerkung der Beamten, dass die in dem Ausweis abgebildete Person eher korpulent wirke und er eher hager sei“

    Kann es vielleicht sein, dass der Betroffene dem Beamten einen kleinen, sog. Make Up -Spiegel statt des Führerscheins ausgehändigt hat? Soll schon mal vorgekommen sein…..

  2. CSP Sprecher

    Nein, erfreulicherweise nicht. Wir konnten ihn für die CSP gewinnen. Nach seiner Festnahme war er beleidigt, weil die Polizei ihm die Drogen weg nahm. Nun ist er dauer beleidigt und damit ein idealer Kandidat für die CSP. Seien Sie gespannt, wenn wir ihn nächste Woche vorstellen!

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern