Notizen

Polizei warnt vor Betrügern vor der Haustüre

Wenn es schellt, prüfen Sie zuerst, mit wem Sie es zu tun haben. Foto: Shutterstock

Die Polizeizone Weser-Göhl warnt die Bevölkerung vor Betrügern, die sich unter falschem Vorwand Zugang ins Innere des Hauses verschaffen wollen.

“Im Moment sind auf dem Gebiet der Polizeizone Weser-Göhl Personen unterwegs, die an den Häusern schellen”, so die Polizei in ihrem Bericht von Dienstag.

Die Betrüger geben an, die Rauchmelder, die seit Januar diesen Jahres gesetzlich vorgeschrieben sind, zu kontrollieren.

Achtung, diese Personen nicht reinlassen und sofort die Polizei kontaktieren! Leitstelle der Polizeizone Weser-Göhl: 087/55.25.80.

7 Antworten auf “Polizei warnt vor Betrügern vor der Haustüre”

  1. Mischutka

    Ohne Blödsinn, Freunde :
    Wenn bei mir jemand “außer Plan” schellt und ist “Unbekannt” …. öffne ich IMMER in “Begleitung” meiner “Malinois-Dame” ….. Die macht dann schön brav “Sitz” – es kann ja sein, daß jemand für einen guten Zweck sammelt. Wird jedoch eine(r) “fies” (aufdringlich o.ä.) genügt 1 Kommando – und der “Besuch” ist innerhalb von Sekunden (!) fort ! Hat schon 2 x sehr gut geklappt ! Der/die “Besucher” sind dann auch wie vom Erdboden verschwunden ! Ehrlich !
    (Das kann man leicht antrainieren).
    MfG.

      • Mischutka

        @ Reise :
        Hallo …. das stimmt genau – leider nicht für jeden durchführbar. Doch es gibt da noch einen Trick, den wohl (fast) alle anwenden können : Steht da ein Unbekannter (oder auch 2) vor der Haustür, dann ganz einfach laut ins Haus rufen : “Klaus – Hubert – Johann” (o.ä.) kommt mal schnell, da ist jemand für euch”…. da denken viele, da seien einige Männer im Haus – und werden wohl sehr schnell abhauen….
        (Diesen Rat habe ich schon mal einer alleinstehenden Dame gegeben – und das hat einige Male sehr gut gewirkt…..)
        MfG.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern