Nachrichten

79-jähriger Mann in Kelmis überfallen und ausgeraubt – Zeugenaufruf der Polizei

In Kelmis ist am Montag im späten Nachmittag ein 79-jähriger Mann überfallen und ausgeraubt worden. Die Polizeizone Weser-Göhl startete einen Zeugenaufruf.

War ist nach bisherigen Erkenntnissen geschehen? Nach Angaben der Polizei begab sich am Montag, 26/11/2018, gegen 18.05 Uhr ein 79-jähriger Mann zu Fuß vom Seniorentreff in der Guillaume-Hocké-Straße in Kelmis auf den Weg nach Hause.

Als die männliche Person die Poststraße runter in Richtung Kirchplatz ging, wurde sie von hinten angestoßen und kam hierbei zu Fall.

Bei dem Sturz fiel die männliche Person mit ihrem Kopf gegen eine Mauer, die sich längs des Bürgersteiges befand. Aus der Jacke des Opfers wurde die Brieftasche entwendet.

Nach der Tat wurde der 79-jährige Mann von einer Autofahrerin angesprochen, die das Opfer in einem kleinen weißen Pkw zu dessen Tochter fuhr.

Für mögliche Hinweise zu dem oder den Verdächtigen wenden Sie sich bitte an unsere Polizeileitstelle unter der Telefonnummer 087/55.25.80 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle. Die Autofahrerin wird gebeten, sich so schnell wie möglich ebenfalls bei der Polizei zu melden.

15 Antworten auf “79-jähriger Mann in Kelmis überfallen und ausgeraubt – Zeugenaufruf der Polizei”

  1. Friehelm Dietsch

    Das ist bei uns in den Städten im Ruhrgebiet 100 facher Alltag.Diese Überfälle habe ich mit meinen Freunden oftmals erlebt. Im hohen Alter ist das problematisch, da das fast immer mit Lebensgefahr verbunden ist.Im Sommer leben wir beim Alex auf dem Camping und können sogar abends in Eupen ausgehen, herrlich.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern